GreenTec Awards 2015: die Nominierten fest

Gruppenbild Alle Jurymitglieder mit Initiatoren im Atrium von Microsoft Berlin / pressebild
Gruppenbild Alle Jurymitglieder mit Initiatoren im Atrium von Microsoft Berlin / pressebild
Gruppenbild Alle Jurymitglieder mit Initiatoren im Atrium von Microsoft Berlin / Pressebild

Die Nominierten der GreenTec Awards 2015

(WK-intern) – 100.000-Stimmen-Marke beim Online-Voting geknackt

Über 250 Projekte, darunter rund ein Drittel internationale, haben sich um die GreenTec Awards 2015 beworben.

Nun stehen die Nominierten fest. Ermittelt wurde das Ergebnis über die Vorauswahl der Jury und ein öffentliches Online-Voting, das einen neuen Rekord von über 100.000 registrierten Stimmabgaben aufgestellt hat. Unter den erfolgreichen TOP 3 befindet sich eine illustre Bandbreite an Projekten. Vertreten sind sowohl international bekannte Marken wie BMW und G-Star als auch renommierte Universitäten und Institutionen wie das Fraunhofer Institut für Holzforschung und die Universität Koblenz-Landau. Ebenso im Rennen um den ersten Platz befinden sich Unternehmen aus der Energiebranche wie RWE und Naturstrom sowie engagierte Start-ups wie The Ocean Cleanup aus den Niederlanden.

Dass man mit seinem Kaffeekonsum etwas für die Umwelt tun, mit abgestorbenem Seegras sein Haus dämmen und mit einer einfachen Solarleuchte 1,2 Milliarden Menschen ohne Stromanschluss mit Licht versorgen kann, beweisen die nominierten Projekte der GreenTec Awards 2015. Die innovativen Bewerbungen demonstrieren einmal wieder eindrucksvoll, welchen Beitrag grüne Technologien zum Schutz der Umwelt leisten können. So gestaltete es sich für die Jury erneut schwierig, aus den TOP 3 in jeder der insgesamt 13 Wettbewerbskategorien den Gewinner festzulegen. Auch beim großen öffentlichen Online-Voting, an dem weltweit jeder User teilnehmen konnte, kam es zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen in den jeweiligen Kategorien.

Bei der Jurysitzung, die am 25. Februar 2015 unter Ausschluss der Öffentlichkeit bei Microsoft in Berlin stattfand, wurden die Gewinner gewählt. Zu der 60-köpfigen Jury zählen Verbands- und Vereinsvertreter wie Axel Gedaschko (Präsident GdW – Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen), Marco Vollmar (Mitglied der Geschäftsführung WWF Deutschland) oder Norbert Fiebig (Präsident DRV Deutscher Reiseverband), Unternehmer und Vorstände wie Dr. Heike Schiffler (Cluster Leader Environment Europe & Central Asia Tetra Pak GmbH & Co KG), Dr. Johannes Kirchhoff (Geschäftsführender Gesellschafter FAUN Umwelttechnik), Wissenschaftler wie Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich (Vorsitzender Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung), Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner (Vorstandsvorsitzender Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. DLR) oder Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard F. Hüttl (Präsident der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften acatech), Medienschaffende wie Stefan Vaupel (Vice President Factual ProSieben) und Prof. Dr. Miriam Meckel (Chefredakteurin WirtschaftsWoche) sowie Prominente wie Topmodel Franziska Knuppe und die Moderatorin Nina Eichinger. Das finale Ergebnis um die Gewinner der diesjährigen GreenTec Awards bleibt bis zur glamourösen Preisverleihung am 29. Mai 2015 im Berliner Tempodrom geheim.

Dr. Heike Schiffler, Jurysprecherin der GreenTec Awards, ist sehr zufrieden mit der diesjährigen Jurysitzung: “Die Jury war insgesamt von den Beiträgen sehr angetan. Man kann feststellen, dass die Qualität der Beiträge stetig gestiegen und die Jury mit den Jahren kritischer geworden ist. Wir haben aber auch dieses Jahr wieder einige Beiträge gefunden, die uns wirklich begeistert haben.”

Auch Prof. Dr. Eicke Weber (Direktor Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE), Moderator der diesjährigen Jurysitzung, freut sich über die deutliche Internationalisierung des Wettbewerbs: “Mit der internationalen Öffnung haben wir dafür gesorgt, dass wir nun wirklich die besten Ideen auf den Tisch bekommen. Das erweitert das Spektrum enorm.”

Marco Voigt
, Initiator der GreenTec Awards, ergänzt: “Die Repräsentanz von Microsoft Deutschland im Herzen der Hauptstadt war der optimale Ort für die Jurysitzung: zentral, modern und technikaffin.”

Die GreenTec Awards ziehen eine positive Zwischenbilanz. So schreitet die Internationalisierung des Wettbewerbs erfolgreich voran. Rund ein Drittel der eingereichten Bewerbungen und damit doppelt so viele wie im letzten Wettbewerb stammen aus dem Ausland. Neben Beiträgen aus europäischen Ländern wie Großbritannien, Spanien, Italien, Schweden und Polen sind auch Projekte aus Israel, Südafrika, China, Singapur, Japan, Australien, Chile und den USA vertreten. Auch die Beteiligung am Online-Voting, das vom 6. November 2014 bis 11. Januar 2015 stattfand, hat zugenommen und die 100.000-Stimmen-Marke wurde geknackt.

Über die GreenTec Awards

Am 29. Mai 2015 findet zum achten Mal die Verleihung von Europas größtem Umwelt- und Wirtschaftspreis statt. Für die Gala im Berliner Tempodrom wird für 1.000 geladene Gäste in bewährter Tradition der Grüne Teppich ausgerollt. Die Begrüßungsrede wird erneut Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, halten. Zu den Laudatoren und Bühnengästen zählen unter anderem Christine Neubauer (Schauspielerin), Désirée Nosbusch (Schauspielerin, Moderatorin), Aiman Abdallah (Moderator, ProSieben), Franziska Knuppe (Model), Christopher von Deylen (Schiller) und Clark Datchler (Johnny Hates Jazz). Die GreenTec Awards werden veranstaltet, um ökologisches und ökonomisches Engagement sowie Technologiebegeisterung zu fördern. Die Initiatoren und Veranstalter Marco Voigt und Sven Krüger setzen sich als Ingenieure mit viel Enthusiasmus für dieses Ziel ein. Mehr als 100 Partner, über 60 Botschafter und 30 Aussteller ermöglichen diese außergewöhnliche Veranstaltung.

PM: GreenTec Awards

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top