SRU begrüßt den breiten öffentlichen Konsultationsprozess zum zukünftigen Strommarktdesign

Sachverständigenrat für Umweltfragen beteiligt sich an der Konsultation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Grünbuch “Strommarkt für die Energiewende”

(WK-intern) – Er rät zunächst zur Zurückhaltung hinsichtlich von Kapazitätsmärkten und bevorzugt die Strategische Reserve als das geeignetere Instrument.

Der SRU unterstützt in weiten Teilen die im Grünbuch vorgeschlagenen “Sowieso-Maßnahmen”, die im wesentlichen darauf abzielen, angesichts der zunehmenden Anteile fluktuierender Einspeisung mehr Flexibilität zu ermöglichen.

Der SRU unterstützt nachdrücklich das Ziel einer raschen und nachhaltigen Reform des EU ETS. Darüber hinaus sollte Deutschland auf nationaler Ebene weiterführende ordnungsrechtliche Instrumente einführen. So sollte die Bundesregierung sich für einen verhandelten Kohleausstieg einsetzen, der es erlaubt, besonders ineffiziente und CO2-intensive Kraftwerke zuerst vom Markt zu nehmen.

Stellungnahme zur Konsultation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Grünbuch “Strommarkt für die Energiewende”

PM: SRU / Sachverständigenrat für Umweltfragen

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top