Energiequelle baute 2014 weitere 13 Windanlagen und plant weitere 17 WKA in 2015 für Frankreich

Neue Projekte in Frankreich: Energiequelle baute 2014 weitere 13 Anlagen

(WK-intern) – Mit mehr als 130 MW installierter Leistung ist die Unternehmensgruppe eine feste Größe unter den Projektierern in Frankreich

Bremen/Zossen – Die Energiequelle-Gruppe konnte auch im abgelaufenen Jahr 2014 mit 13 neuen Anlagen und 31.5 MW Leistung einen beachtlichen Zuwachs an installierter Windenergieleistung in Frankreich verzeichnen.

Damit hat die mittelständische Unternehmensgruppe in unserem westlichen Nachbarland jetzt insgesamt  63 Windturbinen mit knapp 134 MW errichtet. Die meisten dieser Windparks befinden sich im windreichen Nordwesten der französischen Republik.

„Unser Projekt-Portfolio für Frankreich ist gut gefüllt. In diesem Jahr werden wir gemeinsamen mit unserer französischen Tochterfirma P & T Technologie SAS weitere 17 Anlagen mit zusammen 24 MW errichten“, so Gregor Weber, Leiter für Auslandsprojekte bei der Energiequelle GmbH.

Frankreich besitzt nach Großbritannien das zweithöchste Potential für die Stromproduktion durch Windkraft in Europa. Insgesamt wurden 2014 im ganzen Land 1.042 MW in Betrieb genommen. Die französische Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, die installierten Windkraftkapazitäten bis 2020 auf 19 GW auszubauen, gegenwärtig liegt die Zahl bei 9 GW.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top