Deutsch-französische Konferenz zu Biomethan

Deutsch-französische Konferenz zu Biomethan am 26. Februar in Paris und Besichtigung der ersten ländlichen Biomethananlage in Frankreich am 27. Februar

(WK-intern) – Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) veranstaltet am 26. Februar 2015 in Paris (La Défense) eine Konferenz zu folgendem Thema:

Biomethan und die Energiewende in Deutschland und Frankreich. Welche Rolle kann Biomethan bei der Umsetzung der Energiewende in Deutschland und Frankreich übernehmen und welche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen?

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des französischen Ministeriums für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Energie in Paris (La Défense) statt und wird wichtige Akteure der Branche aus Deutschland und Frankreich (Ministerien, Verbände, Unternehmen, Experten) versammeln.

Das Programm kann hier heruntergeladen werden (die französische Version finden Sie hier).
Die Konferenz wird die Möglichkeit bieten, einen Einblick in die französischen und deutschen Rahmenbedingungen von Biomethan zu erlangen und die Entwicklungsperspektiven in beiden Ländern besser zu verstehen.
Ein weiterer Teil der Konferenz wird den Herausforderungen sowie den innovativen Lösungen der Branche gewidmet.
Da sich Biomethan in das vorhandene Erdgasnetz einspeisen lässt, sind die Anwendungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Diese reichen vom Wärmesektor, über die Stromproduktion bis hin zur grünen Mobilität.
Die Biomethanbranche befindet sich in Frankreich zurzeit im Aufschwung, Forschung in diesem Bereich scheint jedoch noch nötig zu sein und bietet daher Möglichkeiten für eine deutsch-französische Zusammenarbeit.

Die Konferenz findet in deutscher und französischer Sprache mit Simultanverdolmetschung statt.
Besichtigung der ersten ländlichen Biomethananlage in Frankreich
Das DFBEE organisiert mit der Unterstützung von GrDF im Anschluss an die Konferenz am 27. Februar eine Besichtigung der ersten ländlichen Biomethananlage in Frankreich. Das Programm der Exkursion kann hier heruntergeladen werden.

Anmeldung:
Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich den 26. Februar als Termin einzutragen und sich frühzeitig auf unserer Internetseite für die Konferenz anzumelden (hier klicken). Gerne können Sie sich auch hier ein Outlook-Event herunterladen.
Die Teilnahme an der Konferenz ist für Mitglieder des DFBEE, Behördenvertreter und Pressevertreter (bei Vorlage eines gültigen Presseausweises) kostenlos.

Die Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder beträgt 300 € pro Person (zzgl. MwSt.).

Wenn Sie an der Exkursion am 27. Februar teilnehmen möchten, geben Sie bitte bei der Anmeldung für die Konferenz „Teilnahme Exkursion“ in der Anmeldemaske an. Die Teilnahmegebühr für die Exkursion ist im Preis inbegriffen. Wir möchten darauf hinweisen, dass lediglich 20 Plätze für die Besichtigung zur Verfügung stehen, die in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden. Die Anmeldung für die Exkursion ist bis zum 12. Februar möglich.

Ihr Ansprechpartner für Bioenergien beim DFBEE ist Thibaut Chapron:
thibaut.chapron@developpement-durable.gouv.fr

Wir freuen uns, Sie am 26. Februar auf unserer Konferenz in Paris willkommen zu heißen!

PM: Das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top