EtherCAT in oranje: Erfolgreiche Technology Days in den Niederlanden

Bei den ersten EtherCAT Technology Days (hier beim Event in Rijssen) erfuhren die Teilnehmer unter anderem mehr über EtherCAT im praktischen Gebrauch.
Bei den ersten EtherCAT Technology Days (hier beim Event in Rijssen) erfuhren die Teilnehmer unter anderem mehr über EtherCAT im praktischen Gebrauch.
Bei den ersten EtherCAT Technology Days (hier beim Event in Rijssen) erfuhren die Teilnehmer unter anderem mehr über EtherCAT im praktischen Gebrauch. / Pressebild

Ende Januar fanden erstmals die EtherCAT Technology Days in den Niederlanden statt.

(WK-intern) – Vor gut 150 Teilnehmern präsentierte die EtherCAT Technology Group (ETG) vielseitige Themen rund um die EtherCAT-Technologie.

Im Rahmen sogenannter Speed Dates hatten die Gäste zudem die Gelegenheit, ihre aktuellen EtherCAT-Projekte mit den Experten der ETG vor Ort zu diskutieren.

Ein ganzer Tag im Zeichen von EtherCAT: Die EtherCAT Technology Days, welche erstmals Ende Januar in Eindhoven und Rijssen in den Niederlanden stattfanden, lieferten den Teilnehmern tiefe und detaillierte Einblicke in die Technologie sowie Updates zu spezifischen Themen wie etwa Safety-over-EtherCAT oder EtherCAT in der Halbleiterindustrie. Darüber hinaus erläuterten neben anderen der Roboterentwickler MicroSure sowie der Maschinenbauer Voortman Steel im Rahmen ihrer Präsentationen ihre Entscheidung für EtherCAT. Ferry Schoenmakers, Ingenieur bei MicroSure: „Echtzeitfähigkeit, geringer Verkabelungsaufwand, Modularität und Robustheit zum günstigen Preis – EtherCAT bringt alles mit, was wir für unsere Operationsroboter benötigen.“ Und Wim Bregman, leitender Ingenieur bei Voortman Steel, ergänzt: „EtherCAT liefert uns genau die Flexibilität und Stabilität, die wir brauchen. Weil die Hardware mit EtherCAT problemlos läuft, haben wir mehr Zeit und Energie für die Software-Entwicklung.“ Die Maschinenbaufirma ist so überzeugt von EtherCAT, dass sie ihr neues Voortman Experience Center als Event-Location zur Verfügung gestellt und damit für ein besonders attraktives Ambiente beim Seminar gesorgt hat.

Ein weiteres Feature des neuen Veranstaltungskonzepts der ETG war die Möglichkeit für die Teilnehmer, vorab zeitlich begrenzte Slots zu reservieren, um dann im Rahmen sogenannter Speed Dates mit den EtherCAT-Experten über ihre aktuellen EtherCAT-Projekte zu sprechen. Ein Zusatz, der bei den Teilnehmern besonders gut ankam. Martin Rostan, Executive Director der EtherCAT Technology Group, fasst zusammen: „Mit insgesamt rund 150 Teilnehmern sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf unserer ersten EtherCAT Technology Days und sind schon jetzt gespannt auf weitere Veranstaltungen dieser Art in der Zukunft.“

Abgerundet wurde das Programm durch die begleitende Tabletop-Ausstellung der Sponsoren, welche den Teilnehmern Gelegenheit bot, EtherCAT im praktischen Gebrauch zu erleben. Unterstützt wurden die für alle Teilnehmer kostenlosen Ganztagesseminare von den ETG-Mitgliedsfirmen Beckhoff (Hauptsponsor) sowie acontis, Festo und Omron (Co-Sponsoren).

PM: EtherCAT

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top