Jurawatt startet Vertrieb von Hochtemperaturmodulen in der Türkei

bild-pressemitteilung-jurawatt-startet-vertrieb-von-hochtemperaturmodulen-in-der-tuerkei
bild-pressemitteilung-jurawatt-startet-vertrieb-von-hochtemperaturmodulen-in-der-tuerkei
bild-pressemitteilung-jurawatt-startet-vertrieb-von-hochtemperaturmodulen-in-der-tuerkei

Desert Technologie international auf dem Vormarsch

(WK-intern) – Das Jahr 2015 startet für den Solarspezialisten Jurawatt gleich mit mehreren „Big Bangs“.

Der erste: Das Unternehmen beginnt mit dem Vertrieb der Desert-Technologie in der Türkei. Über die nächsten berichten wir in Kürze.

Jurawatt Geschäftsführer Patrick Thoma ist überzeugt: „Wir haben in der Europe Asia Group einen ersten starken Partner in der Türkei gefunden.“ Die Verträge sind abgeschlossen, die ersten Module auch schon ausgeliefert. Doch nicht nur der Vertrieb startet – es gibt bereits Anfragen für eine komplette DESERT Powerplant in der Türkei.

Ob Agaisregion oder Zentralanagolien: Die klimatischen Bedingungen in der Türkei stellen an Solarmodule besondere Bedingungen. Mit Höchstwerten über 40 °C im Sommer und Tiefsttemperaturen zwischen -27°C bis hin zu -45°C. ist sie geradezu der ideale „Playground“ für die Desert Technologie. Denn diese überzeugt selbst bei Dauertemperaturen von bis zu 145 °C durch maximale Erträge und ihre PID-Freiheit.

Jurawatt GmbH: Kurzinfo

Innerhalb weniger Jahre hat sich das bayerische Unternehmen Jurawatt mit seinem Desert Modul und anderen bahnbrechenden Neuerungen am Markt einen Namen gemacht. Jurawatt ist Teil der J.V.G. Thoma Group, deren CEO Johann von Gott Thoma seit rund 30 Jahren am Solar-Markt tätig ist. Die dadurch entstehenden Synergie-Effekte sind gerade in der Solarbranche besonders wertvoll.

PM: Jurawatt Vertrieb GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top