Bei Nordic Yards fand die planmäßige Docklegung der Offshore-Konverterplattform DolWin gamma statt.

KONVERTERPLATTFORM - Alstom-NordicYards
KONVERTERPLATTFORM – Alstom-NordicYards

Docklegung für Offshore-Konverterplattform DolWin gamma bei Nordic Yards

  • Erste Sektion planmäßig am 30. Januar 2015 in Warnemünde ins Dock gelegt
  • Ab Herbst 2017 wird DolWin gamma 900 MW Strom aus Offshore-Windparks in der Nordsee umrichten

(WK-intern) – Das Platzieren einer rund 200 Tonnen schweren Großsektion im Warnemünder Dock markierte einen weiteren Meilenstein bei der Fertigung der HVDC-Plattform.

DolWin gamma, die der Technologiekonzern Alstom im Februar 2013 als Generalunternehmer des Übertragungsnetzbetreibers TenneT beauftragt hat, ist bereits die vierte Plattform, die Nordic Yards fertigt.

Baubeginn war im Oktober 2014; die Fertigstellung des Netzanschlusssystems DolWin3 ist für Ende 2017 geplant. Sie wird das Herzstück des Netzanbindungsprojekts DolWin3 im südwestlichen Teil des deutschen Nordseegebiets sein: Als Offshore-Umrichterstation wird sie bis zu 900 MW Energie von Nordsee-Windparks von Wechsel- in Gleichstrom umwandeln. Der Gleichstrom wird danach per See- und Landkabel über 162 Kilometer zur landseitigen Konverterstation in Dörpen transportiert, wo er wieder von Gleich- in Wechselstrom umgewandelt und in das deutsche Hochspannungsnetz eingespeist wird.

„Wir freuen uns, heute mit der Docklegung einen weiteren zentralen Schritt beim Bau von DolWin gamma zu begehen. Diese High-Tech-Plattform ist für uns eine wichtige weitere Referenz für unser Geschäftsfeld Offshore Wind. Die Entwicklung und Fertigung von Konverter- und Umspannplattformen ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Unternehmensstrategie“, so Andreas Amelang, Senior Vice President Sales & Project Design bei Nordic Yards.

Zum Lieferumfang von Nordic Yards gehören neben der Fertigung erstmalig auch die komplette Basis- und Detailplanung sowie der Transport und die Installation in der Nordsee.

Die sogenannte „Topside“ der Plattform wird in Warnemünde montiert, ihr Fundament in geteilter Bauweise an den Werftstandorten in Wismar und Stralsund. Die Topside, so hoch wie ein elfstöckiges Wohnhaus, beherbergt die Alstom-Umspanntechnik, Werkstätten sowie Wohn- und Maschinenräume.

Mit vier von neun weltweit gebauten bzw. in Bau befindlichen Konverterplattformen fertigt Nordic Yards so viele Plattformen dieser Art wie keine andere Werft. Dazu zählen z.B. die Offshore-Konverterplattformen BorWin beta, HelWin alpha und SylWin alpha.

Über Alstom

Alstom ist weltweit führend im Bau von Anlagen und Produkten für die Stromerzeugung, Energieübertragung und Schieneninfrastruktur und setzt Maßstäbe für innovative und umweltfreundliche Technologien. Der Konzern baut den schnellsten Zug und die kapazitätsstärkste automatisierte U-Bahn der Welt. Zudem bietet Alstom Lösungen und Dienstleistungen für schlüsselfertige Kraftwerke, die Strom aus Gas, Kohle, Wasser, Wind und Solarwärme erzeugen – für Kernkraftwerke liefert der Konzern Komponenten für den konventionellen Teil. Der Schwerpunkt im Bereich Energieübertragung liegt auf der Entwicklung von intelligenten Lösungen für das ‚Smart Grid‘.

Alstom beschäftigt 93.000 Menschen in rund 100 Ländern. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz über 20 Milliarden Euro und buchte Aufträge im Wert von 21,5 Milliarden Euro.

In Deutschland beschäftigt Alstom 8.000 Personen an 21 Standorten in den Geschäftsbereichen der Stromerzeugung aus fossilen und erneuerbaren Energiequellen, der Energieübertragung und der Bahntechnik.

PM: Alstom

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top