Vierzigste Windkraftanlage steht: EnBW Baltic 2 erreicht weitere Meilensteine

„Bergfest“ bei der Anlagenerrichtung von Baltic 2: Vierzigste Windkraftanlage steht / Pressebild: EnBW
„Bergfest“ bei der Anlagenerrichtung von Baltic 2: Vierzigste Windkraftanlage steht / Pressebild: EnBW
„Bergfest“ bei der Anlagenerrichtung von Baltic 2: Vierzigste Windkraftanlage steht / Pressebild: EnBW

„Bergfest“ bei der Anlagenerrichtung: Vierzigste Windkraftanlage steht

(WK-intern) – Hauptinstallation der Fundamente abgeschlossen

Karlsruhe – Auf der Großbaustelle des EnBW Offshore Windparks Baltic 2 geht es mit großen Schritten voran.

Bei der Errichtung der Anlagen war in der Nacht von Sonntag auf Montag „Bergfest“ angesagt: Exakt um 23:20 Uhr wurde die Installation der vierzigsten von insgesamt achtzig Windenergieanlagen abgeschlossen.

Bereits in der vergangenen Woche wurde ein anderer wichtiger Meilenstein erreicht. Nach knapp sechs Monaten konnte die Hauptinstallation der Fundamente komplett abgeschlossen werden. Neben den 41 Jacket-Fundamenten, die ab einer Meerestiefe von 35 Metern zum Einsatz kommen, sind bereits seit November alle 39 Monopile-Fundamente (bis 35 Meter Wassertiefe) erfolgreich installiert. Für die 80 Fundamente wurden insgesamt rund 80.000 Tonnen Stahl verbaut.

Bis zur Einweihung von EnBW Baltic 2 wird rund um die Uhr weitergearbeitet. Neben der Errichtung der Windkraftanlagen läuft auch die Installation der internen Parkverkabelung mit Hochdruck: Aktuell sind 66 von 86 Kabellängen gelegt.

EnBW Baltic 2 wird 32 Kilometer nördlich der Ostseeinsel Rügen gebaut. Die 80 Windkraftanlagen werden eine Gesamtleistung von 288 Megawatt umfassen. Der Offshore-Windpark kann jährlich 1.200 Gigawattstunden Strom für rechnerisch rund 340.000 Haushalte erzeugen und 900.000 Tonnen CO2 einsparen. 2010 hat die EnBW den ersten kommerziellen Offshore-Windpark EnBW Baltic 1 in der deutschen Ostsee errichtet.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top