Photovoltaik-Anlage Brönnchesthal: luxemburgische Spezialfonds kauft Solarpark in Landsweiler-Reden

Das Solarkraftwerk wurde von dem luxemburgischen Investor FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF in dessen Teilfonds, Solar Infrastructure I übernommen. / Pressebild:
Das Solarkraftwerk wurde von dem luxemburgischen Investor FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF in dessen Teilfonds, Solar Infrastructure I übernommen. / Pressebild:
Das Solarkraftwerk wurde von dem luxemburgischen Investor FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF in dessen Teilfonds, Solar Infrastructure I übernommen. / Pressebild: re:cap

Anlageberater re:cap global investors ag begleitet Transaktion mit Verkäufer

Eine Solaranlage der montanSOLAR GmbH am Standort Landsweiler-Reden im Saarland hat zum Jahresende 2014 den Besitzer gewechselt:

Sulzbach/Zug – Neuer Eigentümer der 2014 fertiggestellten Anlage ist der luxemburgische Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF. Die Transaktion wurde durch den international tätigen Anlageberater re:cap global investors ag begleitet.

Die Photovoltaik-Anlage Brönnchesthal, am Fuße der Halde Reden im saarländischen Landsweiler, ist das bisher größte Einzelprojekt, das von der montanSOLAR GmbH auf einer ehemaligen Bergbaufläche realisiert wurde. Insgesamt 15 Hektar hat die montanSOLAR hierfür von der Industriekultur Saar / SBB Saarland Bau und Boden Projektgesellschaft gepachtet. Bei einer Investitionssumme von 8 Millionen Euro verfügt die Anlage über eine Leistung von rund 7,9 Megawatt und versorgt damit etwa 3.336 Vier-Personen-Haushalte mit sauberem Strom. Zum Einsatz kamen insgesamt 30.820 Module des Herstellers BYD, sowie 300 dezentrale Wechselrichter des Herstellers Huawei. Der Bau der Anlage erfolgte durch die Greencells GmbH, Saarbrücken.

Das Solarkraftwerk wurde von dem luxemburgischen Investor FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF in dessen Teilfonds, Solar Infrastructure I übernommen. Dieser Teilfonds verwaltet für einen institutionellen deutschen Investorenkreis einen Bestand von etwa 270 Megawatt Freiflächensolarkraftwerke in Deutschland. Insgesamt hält die FP Lux Gruppe in ihren Teilfonds Wind- und Solarprojekte in einem Volumen von rund 330 Megawatt in Deutschland sowie dem europäischen Ausland. Die Teilfonds bieten exklusiv für deutsche institutionelle Investoren die Möglichkeit nachhaltig in Erneuerbare-Energien-Projekte zu investieren. Der Solar Infrastructure I ist eine Spezialfondslösung nach Luxemburger Recht, die sicherungsvermögens- sowie Master-KAG-fähig ist. Als AIFMD-konformes-Investment‐Vehikel erfüllt der Fonds die regulatorischen Voraussetzungen fast aller institutionellen Anleger. Im Teilfonds Solar Infrastructure I wird dabei direkt und ausschließlich in Freiflächensolarkraftwerke investiert. Fonds-in-Fonds-Strukturen wurden bewusst aus­geschlossen. Zusätzlich diversifiziert der Fonds nach Bauträgern, Betreibergesellschaften, technischer Ausstattung sowie regionalen Standorten.

Die re:cap global investors ag ist exklusiv für die Projektauswahl und die umfassende Transaktionsberatung der beiden Teilfonds der FP Lux Investments S.A. verantwortlich. Die montanSolar zeigte sich zum Abschluss des Projektes sehr zufrieden und betonte noch einmal die gute Zusammenarbeit sowie die zügige Abwicklung mit der re:cap. „Dieses Projekt steht für eine regionale Wertschöpfung. Von der Finanzierung über die komplette Bauleistung, Wartung bis hin zur Gewerbesteuer profitiert die Region“, betont Rudolf Krumm, Repräsentant der RAG Montan Immobilien an der Saar und Geschäftsführer der montanSOLAR. Die RAG Montan Immobilien GmbH realisiert im Saarland das Projekt „Solarparks auf ehemaligen Bergbauflächen“. Damit leistet sie ihren Beitrag zum Strukturwandel und unterstützt überdies die Energiewende im Land. Für den Bau von Solarparks auf ehemaligen Bergbauflächen im Saarland hat die RAG Montan Immobilien GmbH mit dem Photovoltaikspezialisten Wircon GmbH und weiteren Partnern gemeinsam die montanSOLAR GmbH gegründet.

Thomas Staudinger, Geschäftsführer des Fondsberaters re:cap global investors ag, ist überzeugt, dass durch diese Transaktion die Investoren des Teilfonds eine weitere überdurchschnittlich leistungsstarke Anlage erworben haben und das Portfolio qualitativ weiter ausgebaut wurde: „Der Erwerb dieser Anlage ermöglicht uns eine weitere Diversifikation des Portfolios auf einen neuen Standort im Saarland. Wir freuen uns, mit der montanSolar GmbH einen Partner gefunden zu haben, mit dem weitere Projekte umsetzbar sind.“

PM: re:cap global investors ag

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top