Consultingunternehmen 4initia berät RheinEnergie beim Windpark-Kauf

Internetseite von initia
Internetseite von initia

4initia unterstützt RheinEnergie bei der Akquisition eines 40 MW Windparks

(WK-intern) – Die RheinEnergie AG hat sich beim Kauf des deutschen Windparks in der Nähe der Gemeinde Zölkow vom Ingenieur- und Consultingunternehmen 4initia beraten lassen.

4initia war dabei für die technischen Due Diligence inkl. der Vor-Ort-Begutachtung verantwortlich.

Jens Ullrich, Leiter Erneuerbare Energien Windkraft bei RheinEnergie bemerkt dazu: „4initia hat uns im Rahmen des Transaktionsprozesses sehr zielgerichtet und in kürzester Zeit mit dem vorhandenen technischen Know-how, den Erfahrungen sowie den intimen Marktkenntnissen außerordentlich gut unterstützt.“

Die 20 Enercon E-70 E4 des südöstlich von Schwerin gelegene Bestandswindparks wurden zwischen November 2007 und März 2008 in Betrieb genommen. Sie verfügen über eine Nabenhöhe von jeweils 85 m sowie eine installierte Gesamtleistung von 40 MW. Der Windpark produziert pro Jahr rund 56 Millionen Kilowattstunden, was einer Versorgung von rund 16.000 Haushalten entspricht. Torsten Musick, Geschäftsführer der 4initia, ergänzt zur Zusammenarbeit: „Wir sind stolz, dass wir die RheinEnergie beim Ausbau Ihres Windparkportfolios unterstützen und unsere technische Expertise unter Beweis stellen konnten.“

RheinEnergie besitzt nunmehr ein Windparkportfolio von 140 MW und erzeugt mit insgesamt 19 Windparks pro Jahr ca. 200 Millionen Kilowattstunden Strom.

Über 4initia GmbH:

4initia ist ein Ingenieur- und Beratungsunternehmen und ist in den Bereichen der technischen und wirtschaftlichen Due Diligence sowie als Auftragsprojektentwickler tätig. Zum Kundenkreis gehören insbesondere Stadtwerke aus dem deutschsprachigen Raum, Projektentwickler und Bürgergenossenschaften. Zusätzlich berät 4initia in Fragen des aktiven Asset Managements und im Betriebsführungscontrolling.

Über RheinEnergie AG:

Die RheinEnergie ist ein modernes Energie- und Trinkwasser-Dienstleistungsunternehmen für die rheinische Region. Sie trägt Verantwortung für über 2,5 Millionen Menschen in Privathaushalten, Industrie, Handel und Gewerbe. Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass Energie und Wasser für Köln und das Umland fließen – und das jeden Tag rund um die Uhr.

Die RheinEnergie hat eine sichere Position im deutschen Energiemarkt eingenommen. Ihr Erfolg basiert auf einem weit gespannten Netzwerk aus Kooperationen, Partnerschaften und Beteiligungen. Dabei bleibt sie den Menschen und Unternehmen im Rheinland eng verbunden.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top