Übertragungsnetzbetreiber Elia, RTE und Tennet übernehmen gemeinsam 36,7 % der EPEX SPOT

EEX indirekter Mehrheitseigner der Europäischen Strombörse

Die Aktionärsstruktur der Europäischen Strombörse EPEX SPOT SE hat sich verändert:

Paris / Leipzig / Bern / Wien – Die Holding HGRT der europäischen Übertragungsnetzbetreiber Elia (Belgien), RTE (Frankreich) und Tennet (Niederlande) hat 36,7 % der EPEX SPOT übernommen.

Die Anteile stammen von der EEX, die nun 13,3 % hält (bisher 50 %). Im Gegenzug hat die EEX-Gruppe den 53 %-Anteil von HGRT an der französischen Energiebörse Powernext erhalten. Powernext hält weiterhin unverändert 50 % an der EPEX SPOT; die EEX ist indirekter Mehrheitseigner der EPEX SPOT. Die Änderung trat am 1. Januar 2015 in Kraft.

Die direkte Beteiligung der Strom-Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) von HGRT markiert ein neues Kapitel für die Europäische Strombörse. „Wir heißen ÜNB als direkte Anteilseigner willkommen, mit sechs von zwölf Mitgliedern des Aufsichtsrats, denn sie spielen eine gewichtige Rolle in der Integration des europäischen Strommarkts“, betont Jean-François Conil-Lacoste, Vorstandsvorsitzender der EPEX SPOT und Executive Director Power Spot Markets der EEX. „Gleichzeitig verstärken wir unsere Wurzeln als Börse und werden Teil der EEX-Gruppe.“

Die tiefere Verbindung mit den ÜNB hilft EPEX SPOT in der Kopplung des europäischen Strommarkts. Nach dem Start der jeweiligen nationalen Strombörsen in Deutschland und Frankreich und der Schaffung der ersten transnationalen Strombörse in Kontinentaleuropa im Jahr 2008 legt nun die neue Eigentümerstruktur die Grundlage für zusätzliches Wachstum der EPEX SPOT.

Die Europäische Strombörse EPEX SPOT SE betreibt die Strom-Spotmärkte für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Day-Ahead und Intraday). Diese Länder machen zusammen mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs aus. Zudem ist EPEX SPOT Dienstleister der ungarischen Strombörse HUPX und betreibt im Auftrag der lokalen Börsen die Kopplung der Märkte der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn und Rumäniens. Sie ist eine Gesellschaft europäischen Rechts (Societas Europaea) mit Sitz in Paris und Niederlassungen in Leipzig, Bern und Wien. Über 220 Unternehmen aus Europa sind an der EPEX SPOT aktiv. 382 TWh wurden im Jahr 2014 auf den Märkten der EPEX SPOT gehandelt.

PM: EPEX SPOT

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top