Kennzeichnung von Kraftwerksanlagen

Systematische Kennzeichnung von Kraftwerksanlagen / Pressebild: Phoenix
Systematische Kennzeichnung von Kraftwerksanlagen / Pressebild: Phoenix
Systematische Kennzeichnung von Kraftwerksanlagen / Pressebild: Phoenix

Das Kraftwerk-Kennzeichensystem (KKS) ist ein Anlagenkennzeichnungs-System

(WK-intern) – Phoenix Contact erweitert den Bereich der bestehenden Anlagenmarkierung mit einem aufeinander abgestimmten System aus Kennzeichnungsschildern, farbigen Medienkennzeichnungsschildern nach DIN 2403, Schildträgern und entsprechendem Befestigungsmaterial.

Das Kraftwerk-Kennzeichensystem (KKS) ist ein Anlagenkennzeichnungs-System zur einheitlichen und systematischen Kennzeichnung von Kraftwerksanlagen.

Die Kennzeichnungsschilder werden als einfache und als intelligente Ausführung mit einem integrierten RFID HF- oder UHF-Transponder angeboten und bieten zahlreiche Vorteile.

Instandhaltungen und Identifikationen werden mit dieser Technologie effizienter, bedienerfreundlicher und bieten somit neue Möglichkeiten bei Servicearbeiten wie bei Wartungen an. Mit dem Markierungssystem Bluemark Cled lassen sich zu dem bestehenden Produktportfolio nun auch die neuen Anlagenschilder von Phoenix Contact mit und ohne RFID Transponder bedrucken. Das System erfüllt die Anforderungen im Kraftwerksumfeld und widersteht somit hohen thermischen, chemischen und mechanischen Belastungen.

PM: Phoenix Contact

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top