37,2 TWh an der EPEX SPOT – neues Allzeithoch

Rekorde auf  deutschen und französischen Day-Ahead- und Intraday-Strommärkten

(WK-intern)Paris / Leipzig / Bern / Wien – Im Dezember 2014 wurde an den Day-Ahead- und Intraday-Strommärkten der EPEX SPOT ein Handelsvolumen von 37,2 TWh umgesetzt (Dezember 2013: 31,6 TWh).

Mehrere Marktsegmente trugen zu diesem Anstieg bei, der den bisherigen Rekord vom März 2014 (33,4 TWh) um 3,8 TWh schlägt (+11,4 %). Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich wurden auf den Day-Ahead- und Intraday-Märkten Handelsrekorde registriert. Sie spiegeln das Vertrauen der Handelsteilnehmer in die Märkte der Europäischen Strombörse wider.

Day-Ahead-Märkte
Im Dezember 2014 entfielen auf den Handel an der Day-Ahead-Auktion der EPEX SPOT insgesamt 34 032 645 MWh (Dezember 2013: 29 141 566 MWh), die sich wie folgt aufteilen:

Day-Ahead-Volumina

Gebiete

Monatliches Volumen

MWh

Monatliches
Volumen – Vorjahresmonat

MWh

Preis im Monatsmittel
(Grund- / Spitzenlast*)
Euro/MWh

DE/AT

25 409 640

22 159 244

32,89 / 43,58

FR

6 892 217

5 439 227

41,98 / 50,33

CH

1 730 788

1 543 095

42,51 / 51,10

ELIX – European Electricity Index

36,73 / 47,41

*Spitzenlast ohne Wochenende

Die Preise des deutschen und des französischen Marktes, beide innerhalb der Europäischen Marktkopplung (Multi-Regional Coupling) miteinander verbunden, konvergierten in 28 % der Stunden.

Intraday-Märkte
An den Intraday-Märkten der EPEX SPOT wurden im Dezember 2014 insgesamt 3 166 034 MWh gehandelt (Dezember 2013: 2 410 275 MWh).

Intraday-Volumina

Gebiete

Monatliches Volumen

MWh

Monatliches Volumen
im Vorjahresmonat
MWh

DE/AT

2 645 581

2 055 071

DE 15-Min-Auktion

86 791

0*

FR

350 435

283 148

CH

83 227

72 056

*Marktsegment startete im Dezember 2014

Im Dezember entfielen 14,7 % des gesamten Intraday-Volumens auf grenzüberschreitende Handelsgeschäfte. Das Handelsvolumen in 15-Minuten-Kontrakten auf dem deutschen und schweizerischen Intraday-Markt erreichte 344 174 MWh. Die 15-Minuten-Kontrakte trugen somit im Dezember 2014 einen Anteil von 12,9 % am Handelsvolumen des deutschen und des Schweizer Intraday-Markts bei.

Die Europäische Strombörse EPEX SPOT SE betreibt die Strom-Spotmärkte für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Day-Ahead und Intraday). Diese Länder machen zusammen mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs aus. Zudem ist EPEX SPOT Dienstleister der ungarischen Strombörse HUPX im Bereich Marktsteuerung und betreibt im Auftrag der lokalen Börsen die Kopplung der Märkte der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn und Rumäniens. Sie ist eine Gesellschaft europäischen Rechts (Societas Europaea) mit Sitz in Paris und Niederlassungen in Leipzig, Bern und Wien. Über 220 Unternehmen aus Europa sind an der EPEX SPOT aktiv.

PM: EPEX SPOT

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top