Mit dem Windpark Kemberg III hat PNE WIND rund 116 MW in diesem Jahr fertiggestellt

PNE WIND-Gruppe hat Windpark Kemberg III in Betrieb genommen

  • Windparks mit rund 116 MW  in diesem Jahr fertiggestellt  

Die PNE WIND-Gruppe hat in 2014 in Deutschland und Frankreich elf Windparks mit einer Leistung von rund 116 MW errichtet und in Betrieb genommen.

Cuxhaven –  Das zeitlich letzte dieser erfolgreich abgeschlossenen Projekte ist der Windpark „Kemberg III“ mit vier Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 9,6 MW. Er konnte jetzt an den Käufer, die CHORUS Gruppe, übergeben werden.

Die PNE WIND AG schließt damit eines der erfolgreichsten Jahre im deutschen Windmarkt ab und startet gleichzeitig in das kommende Jahr durch, denn gegenwärtig befindet sich der Windpark „Chransdorf“ (Brandenburg) in Bau. „In diesem bisher größten Einzelprojekte der PNE WIND AG werden 24 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von 57,6 MW errichtet und in 2015 fertiggestellt“, erläutert der für das operative Geschäft zuständige Vorstand (COO), Markus Lesser.

Die jetzt in Kemberg verwendeten Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 zeichnen sich durch eine besonders hohe Effizienz an Binnenland-Standorten aus. Unterstützt wird dies durch die Bauhöhe der Anlagen, denn die Nabenhöhe beträgt jeweils 140,6 Meter. Damit kann der Wind an diesem Standort optimal ausgenutzt werden. So wird erreicht, dass mit den neuen Anlagen umweltfreundlicher Windstrom erzeugt werden kann, der dem Jahresverbrauch von mehr als 9.000 Vier-Personen-Haushalten entspricht.

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender (CEO) der PNE WIND AG: „Die PNE WIND ist operativ auf einem sehr guten Weg. Die Realisierung von Windparks in Deutschland läuft hervorragend. Darüber hinaus erwarten wir in 2015 auch weitere positive Meldungen von unseren Auslandsprojekten.“

PM: PNE WIND-Gruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top