eno energy liefert 13 Windenergieanlagen für Windpark in Sachsen-Anhalt

Windpark Stäbelow erbaut mit eno energy Windanlagen / Pressebild: eno energy
Windpark Stäbelow erbaut mit eno energy Windanlagen / Pressebild: eno energy

eno energy liefert fast 30 MW für Windpark in Sachsen-Anhalt

(WK-intern) – 13 Windenergieanlagen der Baureihe eno 92 mit insgesamt 28,6 MW Leistung sollen bis Ende 2015 nahe der Stadt Hohenmölsen errichtet sein.

Der erste Bauabschnitt mit sechs Windenergieanlagen und Inbetriebnahmeziel 2014 ist im Bau weit fortgeschritten. Außerdem wurde ein Vollwartungsvertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen.

Rostock/ Berlin – „Die eno 92 ist seit drei Jahren die meistgebaute Maschine in unserem Haus. Entsprechend zügig und routiniert lief die Fertigung der ersten sechs Anlagen“, so der Leiter Produktion, Projektmanagement und Service der eno energy, Michael Böhm. „Zudem sind die Bedingungen für eine schnelle und umfassende Wartung der Windturbinen in Hohenmölsen optimal, da unser Servicestützpunkt in Schkeuditz nur rund 40 km vom Windpark entfernt liegt. Wir verstärken gerade unser Leipziger Team, da mit den ebenfalls neuen Windparks in Buchhain und Wansleben viel Arbeit auf die Servicemonteure wartet.“

Der Windpark Hohenmölsen liegt westlich der 10.000-Einwohner-Stadt und befindet sich im Burgenlandkreis im südlichen Sachsen-Anhalt. Für die Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von 123 Metern sind spezielle Fundamentierungen notwendig, da sich der Windpark in einem ehemaligen Bergbaugebiet befindet. Baubeginn für das in Kooperation mit einem mitteldeutschen Projektentwickler entstandene Projekt war im September 2014.

Aufgrund der Rahmenbedingungen vor Ort kommt die bewährte eno 92 mit 2,2 MW Leistung zum Einsatz. „Unsere sehr flexibel einsetzbare 92er-Turbine erwirtschaftet auch an Binnenland-Standorten mit vergleichsweise wenig Wind beste Erträge. Für den gesamten Windpark erwarten wir rund 70.000 MWh jährlich“, ergänzt Michael Böhm. „Basis für eine langfristig hohe Rendite sind unsere Premiumtechnik, die Netzverträglichkeit durch hochinnovative Vollumrichtertechnik, eine im Marktvergleich sehr hohe Verfügbarkeit sowie ein optimaler Service. Daneben liegt uns die Umweltfreundlichkeit unserer Technik, zum Beispiel durch Verzicht auf seltene Erden beim Generatorbau, am Herzen.“

Nach Fertigstellung aller geplanten Anlagen können rund 16.000 Vier-Personen-Haushalte mit einem Verbrauch von je 4.400 kWh/ Jahr mit regenerativ erzeugtem Strom versorgt werden.

PM: eno energy

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top