EnBW-Windpark wird zum größten Adventskranz Deutschlands

3. Advent in Deutschlands größtem Adventskranz / Bild: EnBW
3. Advent in Deutschlands größtem Adventskranz / Bild: EnBW

Lichtinstallation im Windpark Neuruppin stimmt kunstvoll auf Weihnachten ein

(WK-intern)– „Unser Windpark kann mehr als nur erneuerbaren Strom produzieren.“

Das dachte sich die EnBW Energie Baden-Württemberg AG (EnBW), die in Neuruppin-Dabergotz einen Windpark mit acht Anlagen betreibt. Denn vier der Anlagen stehen kreisförmig zueinander und muten aus der Vogelperspektive betrachtet wie ein Kranz an.

Zusammen mit dem ortsansässigen Planungsbüro Wenger-Rosenau entstand die Idee, diese einmalige Konstellation für eine ungewöhnliche Lichtinstallation zu nutzen: Beginnend mit dem ersten Advent wird jeden Sonntag eine Windkraftanlage kunstvoll illuminiert und symbolisch als „Adventskerze“ angezündet. Am vierten Advent erstrahlen sie gemeinsam zu Deutschlands größtem Adventskranz.

Die Anwohner des Windparks auf die festliche Weihnachtszeit einstimmen und eine künstlerische Facette der Energiewende erlebbar machen. Mit diesem Ziel starteten die EnBW und Christian Wenger-Rosenau eine Lichtinstallation, die seit dem ersten Advent für Furore sorgt. Entlang der Autobahn 24 locken die rund 150 Meter hohen stimmungsvoll angestrahlten Windkraftanlagen an den Adventsonntagen Neugierige aus der ganzen Region nach Neuruppin. „Wir wollen zeigen, dass gelebte Energiewende vor Ort mehr ist als das Windrad in der Nachbarschaft, das grünen Strom erzeugt“, erklärt Christian Karst, der für die EnBW zusammen mit einem Team in der Berliner Niederlassung Windparks in Brandenburg entwickelt. „Wir freuen uns, dass wir in Osram den richtigen Partner gefunden haben, um die erneuerbaren Energien in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen.“, ergänzt Christian Wenger-Rosenau. Osram, als einer der weltweit führenden Lichthersteller mit Sitz in München, unterstützt die Aktion mit seinen besonders leistungsstarken Halogen-Metalldampflampen (HMI 4000W/SE), die auch bei der Ausleuchtung von Filmsets zum Einsatz kommen.

Über den Windpark Neuruppin

Der Windpark in Neuruppin-Dabergotz ist seit Sommer 2013 in Betrieb. Seine acht Windkraftanlagen des Typs Vestas V90 GridStreamer haben eine Leistung von je 2 Megawatt. Sie verfügen über eine Nabenhöhe von 105 Metern und einen Rotordurchmesser von 90 Metern. Der Windpark verfügt über einen prognostizierten Stromertrag von durchschnittlich 36.500 Megawattstunden pro Jahr. Damit versorgt der Windpark rund 10.000 Haushalte mit grüner Energie und spart jährlich über 25.000 Tonnen CO2 ein.

Ziel der EnBW ist es, bis 2020 Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 1000 Megawatt in Deutschland zu betreiben. Allein in den Ausbau der Windkraft investiert das Unternehmen in den nächsten Jahren rund dreieinhalb Milliarden Euro. Mit der Gründung neuer Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Trier und Erfurt sorgt das Unternehmen für eine starke regionale Verankerung weit über den Heimatmarkt Baden-Württemberg hinaus.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top