Trotz aller Schwierigkeiten der Photovoltaikbranche, Onlinemarktplätze SecondSol und Panel42 verzeichnen Wachstum

Steigender Nachfrage nach Ersatzteilen und günstigen PV-Restposten / Pressebild
Steigender Nachfrage nach Ersatzteilen und günstigen PV-Restposten / Pressebild

Photovoltaik Onlinemarktplätze SecondSol und Panel42 verzeichnen Wachstum trotz schwieriger Marktsituation

(WK-intern) – Trotz aller Schwierigkeiten der Photovoltaikbranche in Deutschland, können der PV-Zweitmarkt SecondSol und die B2B-Photovoltaikbörse Panel42 eine steigende Nachfrage nach Ihren Angeboten verzeichnen.

Vor allem die Insolvenzen von Herstellern, die Photovoltaikmodule und Wechselrichter produzierten und die Insolvenzen von Großhändlern im Bereich Photovoltaik, verschafften dem PV-Zweitmarkt SecondSol einen verstärkten Zuwachs. So nutzen unter anderem Installateure und private Anlagenbesitzer den Photovoltaikmarktplatz um nach Ersatzteilen, Lagerwaren oder Restposten zu suchen.

Aber auch die neue Photovoltaikbörse Panel42, welche für gewerbliche Anbieter von Photovoltaikprodukten eine neue Vertriebspräsenz ihrer Produkte im Internet darstellt, profitiert vom Rückgang der Großhändler am Photovoltaikmarkt. So nutzen vor allem verstärkt Hersteller und mittelständische Händler den aktuell zu 100% kostenfreien PV-Marktplatz Panel42 um neue Abnehmer für ihre Photovoltaikprodukte zu finden.

„Wir wollen die größten und beliebtesten Online-Marktplätze für Photovoltaikprodukte zur Verfügung stellen. Dazu müssen wir auf veränderte Marktsituationen reagieren und die Herausforderung durch veränderte Ansprüche unserer Käufer und Verkäufer annehmen“, sagt Frank Fiedler, Geschäftsführer SecondSol zu der auch Panel42 gehört. Durch neue Angebote, wie das öffentliche Installateurs-Verzeichnis auf Panel42, in welches sich alle angemeldeten Installateure kostenfrei eintragen können, konnte der Marktplatzbetreiber bereits bei gewerblichen Nutzern einen Zuwachs verzeichnen. „Mit Panel42 bieten wir Installateuren nicht nur den Zugang zu PV-Produkten wie Photovoltaikmodulen und Wechselrichtern, sondern auch den Zugang zu potenziellen Kunden, die eine neue Photovoltaikanlagen bauen wollen.“, so Fiedler weiter.

Weiterhin trägt die Internationalisierung der PV-Marktplätze zum Wachstum bei. Neben den klassischen europäischen Ländern Italien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden kommen immer mehr Nutzer aus Großbritannien, Dänemark, Schweden und Osteuropa hinzu. Zukünftige Optimierungen, wie etwa die Verbesserung der Datenbank der Suchtechnologie sollen dafür sorgen, dass Käufer und Verkäufer effizienter Produkte einstellen und gewünschte Produkte schneller finden können.

Über SecondSol:

SecondSol ist der PV-Marktplatz speziell für seltene und gebrauchte PV-Produkte, Restposten sowie B-Waren. Auf dem Portal können private und gewerbliche Anbieter kostenfrei Produkte einstellen. Erst nach erfolgreichem Verkauf fällt eine umsatzbedingte Provision an. SecondSol richtet sich an private und gewerbliche Kunden und hilft dabei die Ersatzteilversorgung der Photovoltaik-Branche sicherzustellen.

Über Panel42:

Panel42 ist unser B2B-Marktplatz ausschließlich für neue Photovoltaikprodukte. Hersteller und Händler können provisionsfrei Photovoltaikmodule, Wechselrichter und Speicher verkaufen. Das Einstellen von Produkten ist aktuell kostenfrei. Panel42 richtet sich an gewerbliche Nutzer und hilft vor allem Installateuren, immer das passende Produkt in der entsprechenden Verfügbarkeit für den Bau von Photovoltaikanlagen zu finden.

PM: SecondSol GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top