Senvion liefert 84 Windenergieanlagen für fünf Windparks nach Portugal

Senvion MM92
Senvion MM92

Senvion erhält Auftrag für 172 MW-Turbinenlieferung in Portugal

(WK-intern) – Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Suzlon, dem weltweit fünftgrößten* Hersteller von Windenergieanlagen, hat mit Âncora Wind – Energia Eólica, S.A. einen Turnkey-Vertrag über die Lieferung und Installation von 84 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von 171,6 Megawatt (MW) für fünf Windparks in Portugal abgeschlossen.

Träger des Projekts sind Galp Energia SGPS, S.A., Martifer SGPS. S.A. und die Ferrostaal GmbH. Das Projekt mit Namen Âncora ist Teil einer Ausschreibung der portugiesischen Regierung, in deren Rahmen seit 2006 eine Leistung von insgesamt 400 MW bereitgestellt wird.

  • Die Windparks Moimenta I und II werden jeweils über 21 Senvion MM92-Turbinen verfügen. Die Nennleistung der Turbinen beträgt jeweils 2,05 MW, die Nabenhöhe 100 Meter und der Rotordurchmesser 92,5 Meter.
  • 11 MM92-Turbinen von Senvion, jede mit einer Nennleistung von 2,05 MW, einer Nabenhöhe von 80 Metern und einem Rotordurchmesser von 92,5 Metern, werden im Windpark Picos Vale do Chão installiert.
  • Weitere 19 MM92-Turbinen von Senvion, jede mit einer Nennleistung von 2,05 MW, einer Nabenhöhe von 80 Metern und einem Rotordurchmesser von 92,5 Metern, werden im Windpark Três Marcos errichtet.
  • 12 MM100-Turbinen von Senvion, jede mit einer Nennleistung von 2 MW, einer Nabenhöhe von 100 Metern und einem Rotordurchmesser von 100 Metern, sind für den Windpark Sernancelhe vorgesehen.

Der Bau der Windparks Moimenta I und II sowie Picos Vale do Chão soll Anfang 2015 beginnen. Der Bau der Windparks Sernancelhe und Três Marcos beginnt im Frühjahr und Sommer 2015. Die Turbinen werden ab Sommer 2015 installiert. Senvion hat auch Full-Service-Verträge mit einer Laufzeit von 20 Jahren über die Wartung der Windparks unterzeichnet.

Olivier Perot, Geschäftsführer von Senvion South West Europe, der die Verhandlungen leitete, sagte: „Wir freuen uns sehr über diesen großen Erfolg. Seit 2008 haben wir umfangreiche industrielle Investitionen in Portugal getätigt: Am Standort Vagos werden Rotorblätter gefertigt, in Oliveira de Frades Gondeln montiert. Das Projekt Âncora ist ein Ergebnis dieses gesamten Ausschreibungsprogramms und beinhaltet auch die lokale Beschaffung von Türmen, elektrischen Komponenten, Bauarbeiten sowie elektrotechnischen Arbeiten.

José Costa, Geschäftsführer der Senvion Portugal S.A., fügte hinzu: „Portugal ist einer unserer wichtigsten Produktionsstandorte. Derzeit beschäftigen wir dort über 600 Mitarbeiter, und wir planen, diese Zahl bis 2015 zu verdoppeln. Bereits jetzt fertigen wir in Portugal die Rotorblätter und die Gondel für unsere Beststeller-Serie MM92 sowie die Rotorblätter für unsere 3.XM-Serie. Der Full-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren ist ein weiterer Beleg für die Qualität unserer Turbinen und setzt neue Maßstäbe am Markt. Zudem unterstreicht er das langfristige Engagement von Senvion auf dem portugiesischen Windenergiemarkt.”

PM: Senvion

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top