Windenergie-PowerUp ermöglicht bis zu fünf Prozent höheren jährlichen Energieertrag

GE-Windanlagen / Pressebild: GE
GE-Windanlagen / Pressebild: GE

Erste kundenspezifische PowerUp Software-Upgrades in Deutschland und Rumänien installiert.

(WK-intern) – GEs Windenergie-Softwareplattform PowerUp erhöht den Energieertrag fünf europäischer Windparks

Hamburg – GE (NYSE: GE) gab heute bekannt, dass die europäischen Windparkbetreiber ENERTRAG AG und Monsson Group für Windparks in Deutschland und Rumänien auf die Windenergie-Softwareplattform PowerUp setzen. PowerUp, eine Predictivity™ Lösung von GE, ermöglicht Windparkbetreibern, die jährliche Energieproduktion unter Berücksichtigung der Umweltbedingungen um bis zu fünf Prozent zu erhöhen.

Diese Leistungssteigerung um fünf Prozent bedeutet einen bis zu 20 Prozent höheren Gewinn pro Windenergieanlage.

PowerUp soll bei sieben GE 2.3 Megawatt (MW) und dreizehn 2.5 MW Windenergieanlagen der ENERTRAG-Windparks Kleisthöhe und Grünberg Trampe sowie bei acht GE 2.5-100 Anlagen der Windparks Miraesa II, Galbiori und Silistea II der Monsson Group eingesetzt werden. Im Mai 2014 machte GE bekannt, dass PowerUp bei mehr als 1.000 Windenergieanlagen weltweit in Betrieb genommen wurde, was einem Potenzial von 194 Gigawattstunden an zusätzlichem Energieertrag pro Jahr für die GE-Kunden entspricht.

„Mit diesem Software-Upgrade wollen wir die jährliche Energieproduktion ausgewählter Windenergieanlagen steigern. Wir verfolgen damit unser Ziel, Windenergieanlagen noch effizienter zu machen und möglichst viel Strom mit diesen Bestandsanlagen zu produzieren. In Verbindung mit unserem ENERTRAG PowerSystem erwarten wir optimierte Ergebnisse“, sagt Jörg Müller, Vorstandsvorsitzender von ENERTRAG AG. ENERTRAG wird die Steigerung des Energieertrages mit ihrem selbst entwickelten PowerSystem verifizieren.

„GEs PowerUp-Software wird es uns erlauben, die Ausgangsleistung innerhalb der bestehenden Rahmenbedingungen und Grünen Zertifikate Regelungen zu erhöhen“, sagt Sebastian Enache, Business Development Manager der Monsson Group. „Als in Rumänien und ganz Europa operierender Projektentwickler und Operations & Maintenance Anbieter im Bereich der erneuerbaren Energien legen wir großen Wert darauf, führend bei innovativen Technologien zu sein und mit maßgeschneiderten Plattformen wie PowerUp neue Möglichkeiten zu erschließen, um mehr Energie aus den verfügbaren Einheiten für uns und unsere Kunden zu erzeugen.”

„Durch ein auf Kooperation fußendes, abgestuftes Konzept, das eine ganzheitliche Betrachtung der Anlagen, des Energiesystems sowie des Übertragungsnetzes mit einschließt, versetzt PowerUp Windparkbetreiber in die Lage, die Leistungskurve und den jährlichen Ertrag von Windenergieanlagen zu verbessern“, sagt Andy Holt, General Manager Projects & Services beim GE-Geschäftsbereich Renewable Energy. „PowerUp ist ideal für Kunden wie ENERTRAG und die Monsson Group, um die maximale Leistung ihrer Windparks zu erreichen, was den Gemeinden in Deutschland und Rumänien zugute kommt.“

„Bei GE definieren wir unseren Erfolg über den Erfolg unserer Kunden“, so Uli Schulze Südhoff, Leiter Wind Services Central Europe GE Renewable Energy. „Wir bieten Windparkbetreibern eine stufenweise steigende Leistungsabgabe und ermöglichen ihnen so, mehr Umsatz und Gewinn zu erwirtschaften. Eine Partnerschaft mit Mehrwert für beide Seiten. Der Gewinn unserer Kunden ist unsere Motivation. Wir sind erfolgreich, wenn sie Erfolg haben.“

GE Predictivity-Lösungen erschließen das Potenzial des Industrial Internet. PowerUp ist Teil von GEs „Brilliant“-Windenergieanlagenplattform, die das Industrial Internet nutzt, um zehntausende Datenpunkte eines Windparks pro Sekunde zu analysieren, die Ausgangsleistung zu erhöhen und die Windenergieanlagen exakt auf die Windstandortbedingungen auszurichten.

Klicken Sie hier, um PowerUp in Aktion zu sehen.

PM: GE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top