Abschlusskonferenz des EU-Projektes 4POWER: Ausbau der Offshore-Windenergie

EU and Regional Policies for Offshore Wind: Creating Synergies [Download PDF 1.14 MB].
EU and Regional Policies for Offshore Wind: Creating Synergies [Download PDF 1.14 MB].

Vertreter der EU und der Regionen diskutierten auf Abschlusskonferenz des EU-Projektes 4POWER Erfahrungen beim Ausbau der Offshore-Windenergie

Auf der gestrigen Abschlusskonferenz des EUProjektes 4POWER in Groningen diskutierten Vertreter der EU und einzelner Regionen ihre beim Ausbau der Offshore-Windenergie gewonnenen Erfahrungen und tauschten sich über Best-Practice-Modelle aus.

Das Projekt 4POWER förderte in den vergangenen Jahren den Wissensaustausch zwischen verschieden weit entwickelten Regionen im Bereich der Offshore-Windenergie.

Dadurch wurde eine gemeinsame Wissensbasis in Bezug auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Offshore-Windenergie wie Kostensenkung, Netzausbau und logistische Fragen geschaffen.

Die Ergebnisse des Projektes mit den einzelnen Erfahrungen auf regionaler Ebene und politische Handlungsempfehlungen für die EU-Ebene wurden in zwei Abschlusspublikationen mit den Titeln „Regional Policies for Offshore Wind: A Guidebook“ und „EU and Regional Policies für Offshore Wind“ dargestellt. Beide Publikationen wurden auf der Konferenz an den Energieminister von Mecklenburg-Vorpommern, Christian Pegel, und den Vertreter des Ausschusses der Regionen , Bote Wilpstra, übergeben. Zudem werden die Dokumente Vertretern und Vertreterinnen des Europäischen Parlamentes und der Europäischen Kommission bereitgestellt.

Die Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE begleitete das EU-Projekt 4POWER in den vergangenen drei Jahren und war federführend für die Erstellung der beiden Abschlusspublikationen verantwortlich.

Weitere Projektpartner waren:

  • Provinz Groningen (Niederlande; Lead Partner)
  • Provinz Rimini (Italien)
  • Sustainable Industries Institute, Dundee College (UK)
  • Latvian Association of Local and Regional Governments (Lettland)
  • Rostock Business and Technology Development GmbH (Deutschland)
  • Maritime Institute, Danzig (Polen)
  • AZORINA – Society for Environment Management and Nature Conservation (Portugal)
  • Malta Intelligent Energy Management Agency (Malta)
  • Stadt Emden (Deutschland)

Download der Abschlusspublikationen:

Regional Policies for Offshore Wind: A Guidebook [Download PDF 6.06 MB].

 

PM: Stiftung Offshore-Windenergie

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top