Fachkonferenzen und eine Messe: Energy Storage Europe 2015

Weltgrößtes Branchentreffen bündelt erstmals fünf Fachkonferenzen und eine Messe

(WK-intern) – Vorläufiges Programm online, Ticketshop für Registrierungen ab sofort eröffnet

Die Energy Storage Europe bündelt in Düsseldorf vom 9. bis zum 11. März 2015 erstmals fünf Fachkonferenzen und eine Messe unter einem Dach. Gemeinsam decken die Energy Storage, die 9. International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2015), der 2. VDE Financial Dialogue Europe 2015, die 4. OTTI-Conference Power-to-Gas und der 6. Storageday die weltweit größte thematische Bandbreite zur Energiespeicherung ab.

Veranstalter sind die Messe Düsseldorf, die EUROSOLAR/Weltrat WCRE, das Institut des Verband der Elektrotechnik (VDE Institut), der OTTI e.V. und die Solarallianz. Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, beschreibt den Fokus der Konferenzmesse: „Die Energy Storage bietet den Teilnehmern drei Tage lang Möglichkeiten zum  Learning, Networking und Dealmaking. Die Teilkonferenzen vermitteln den Besuchern topaktuelles Business- und Technologiewissen. Um das Netzwerken zu erleichtern, haben alle fünf Veranstaltungen identische Pausenzeiten. Die gemeinsamen Meeting-Zonen und unsere Networking Dinner Party bieten viel Raum für Gespräche. Nicht zuletzt stellen sich im Ausstellungsbereich über 100 Unternehmen, Institutionen und Medien vor. Insgesamt ein weltweit in dieser Form noch nie dagewesenes Veranstaltungsformat.“

Während sich die IRES auf Wissenschaftsthemen konzentriert, behandelt die Energy Storage Europe Business- und Technikaspekte. Dafür werden insbesondere Beispielprojekte mit ihren technischen und wirtschaftlichen Rahmendaten hinterleuchtet. Der Financial Dialogue setzt sich mit Finanzierung und Bankability von Speicherlösungen auseinander und der Storageday wendet sich gezielt an Handwerker und Installateure, die sich mit Speichern beschäftigen.

„Besonders reizvoll dürfte für viele Teilnehmer die Gelegenheit sein, sich sowohl wissenschaftlich auf den neuesten Stand zu bringen als auch die wirtschaftlichen und politischen Diskussionen rund um den Markt der Energiespeicherung auf allen Ebenen zu verfolgen. Zum ersten Mal ist dies an einem Ort innerhalb weniger Tage möglich“, ergänzt Prof. Dr. Eicke R. Weber, Vorsitzender des Programmkomitees der Energy Storage Europe, Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES), Sprecher der Fraunhofer-Allianz Energie und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg.

Die letztjährige Energy Storage zählte über 850 Fachbesucher aus 40 Ländern, im kommenden Jahr werden mehr als 1.500 Besucher und rund 100 internationale Aussteller erwartet.

Das vorläufige Programm kann unter http://tinyurl.com/ES2015 (PDF) heruntergeladen werden.

PM: Messe Düsseldorf GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top