Geothermiekongress DGK verzeichnet deutliches Besucherplus

Der Geothermiekongress 2014 in Essen vom 11.-13. November 2014
Geothermiekongress DGK verzeichnet deutliches Besucherplus

Mit einem deutlichen Besucherzuwachs ist am Donnerstagnachmittag der Geothermiekongress DGK 2014 in der Messe Essen zu Ende gegangen. Vom 11.-13. November stellten über 120 Fachleute ihre aktuellen Arbeiten vor.

Über 600 Besucher aus allen renommierten Forschungseinrichtungen sowie zahlreichen Unternehmen bestätigen den Status des DGK als größte Geothermie-Wissensplattform Europas.

Seit 1991 veranstaltet der Bundesverband Geothermie den Geothermiekongress. Das zweite Mal in Folge fand die Wissensplattform in Kooperation mit der internationalen Geothermie-Industriemesse Geo-T Expo in der Messe Essen statt.

“Ich freue mich darüber, dass dieses Jahr mit deutlich über 600 DGK-Besuchern noch mehr Geothermiefachleute in die Messe Essen gekommen sind. Dies ist ein starkes Zeichen dafür, dass sich der Ort und die Kooperation von DGK und GEO-T Expo bestätigt haben. Der Messe Essen danke ich für die gute Zusammenarbeit”, resümiert Dr. Erwin Knapek, Präsident des Bundesverbandes Geothermie.

Der Verband bedankt sich zudem bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

André Deinhardt, Geschäftsführer des Bundesverbandes Geothermie, freut sich über die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer. „Es ist sehr gut, dass der Kongress von Wissenschaft und Wirtschaft gleichermaßen angenommen wird.“ Gelobt wurden im Speziellen die Breite des Programms und die hohe Qualität der Vorträge. „Wir werden uns auf dem Lob der Teilnehmer nicht ausruhen, sondern das Veranstaltungskonzept weiterentwickeln.“

Das breite Rahmenprogramm macht den DGK erneut zum zentralen Treffpunkt der deutschen Geothermiebranche und zog darüber hinaus prominentes Publikum an, darunter auch der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel und der Staatssekretär im NRW-Umweltministerium Peter Knitsch. Die Verbände Bundesverband Geothermie und Wirtschaftsforum Geothermie trafen in ihren Mitgliedversammlungen wichtige Richtungsentscheidungen. Die internationale Geothermie-Industriemesse GEO-T Expo stellte eine Plattform zur internationalen Kontaktvermittlung dar.

PM:

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top