Vereinte Energiegenossenschaft eG meldet: Dividende von 6,25% durch Generalversammlung beschlossen

Die Generalversammlung hat den jüngsten Jahresabschluss der Vereinten Energiegenossenschaft eG festgestellt und eine Dividende für ihre Mitglieder in Höhe von 6,25% beschlossen.

(WK-intern) – Damit schüttet die Gesellschaft bereits zum zweiten Mal in Folge über Plan aus.

  • Generalversammlung beschließt Dividende von 6,25% für die Mitglieder
  • Zum zweiten Mal in Folge über Plan ausgeschüttet
  • Mitgliedschaft weiterhin ab EUR 1.000 bei nur 3 Jahren Laufzeit möglich

Möglich war dies durch die Unterstützung der Mitglieder und den gemeinschaftlichen partnerschaftlichen Unternehmensansatz.

Zudem hat die Genossenschaft weitere 10% des Jahresüberschusses in die gesetzliche Kapitalrücklage eingestellt, Entlastung für den Aufsichtsrat erteilt sowie Peter Bösch als neues Aufsichtsratsmitglied gewählt. In der vorherigen Aufsichtsratssitzung wurde bereits dem Vorstand ebenfalls Entlastung erteilt.

Zitat: Marc Banasiak (Vorstand der VEG)
„Der Zuspruch durch die stetig wachsende Mitgliederzahl bestärkt uns auf unserem Weg der grünen dezentralen Energieversorgung ohne EEG-Subventionen und wir freuen uns auf die Umsetzung weiterer gemeinsamer Projekte in 2015 zusammen mit unseren Mitgliedern.“

Aufgrund der positiven Entwicklung und der neuen Projektpipeline für das Jahr 2015 sind die Türen der VEG auch für neue Mitglieder weiterhin geöffnet. Eine Mitgliedschaft ist bereits ab EUR 1.000 bei einer Laufzeit von lediglich 3 Jahren möglich. Bei einer Zielrendite von 6% (mit taggenauer Abrechnung) bietet sie interessante Eckdaten.

Über die VEG
Die VEG verfolgt als Hauptzweck die Förderung ihrer Mitglieder und unterstützt diesbezüglich sowohl die wirtschaftliche als auch die soziale Förderung um nachhaltig ökologisch und wirtschaftlich zu handeln.

Die Liberalisierung des deutschen Energiemarktes und damit die Möglichkeit der Verbraucher frei zu wählen von wem Sie mit Energie beliefert werden, war der Ausgangspunkt der Tätigkeit. Die Entwicklung hin zu einer vollständig subventionsunabhängigen und somit marktwirtschaftlich getragenen Energieversorgung, die bezahl- und verfügbar ist, steht dabei im Vordergrund. Der operative Fokus der VEG liegt auf einer nachhaltigen ökologischen dezentralen Energieerzeugung durch Blockheizkraftwerke, Photovoltaik-, Windkraft- und Wasserkraftanlagen in Verbindung mit Akku- bzw. Energiespeicher.

Mit der VEG bietet sich für Mitglieder die Möglichkeit zusammen mit dem Know-how erfahrener Partner an der Energiewende zu partizipieren. Die Mitgliedschaft in der VEG weist durch ihre Eigenständigkeit und Transparenz sowie der Mitbestimmungsmöglichkeit, ihrer strategischen Risikodiversifizierung und dem professionellem Management ein hohes Maß an Sicherheit auf.

PM: Vereinte Energiegenossenschaft eG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top