Geothermiekongress 2014 ist Hotspot für die deutsche und internationale Geothermiebranche

Remmel: „NRW ist mit der Geothermie gut aufgestellt“

(WK-intern) – In den nächsten drei Tagen wird die Ruhrmetropole Essen durch den Geothermiekongress DGK 2014 erneut zum Hotspot für die deutsche und internationale Geothermiebranche. Die europaweit größte Fachtagung wurde durch den nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel eröffnet. Der veranstaltende GtV-Bundesverband Geothermie rechnet mit mehr als 600 Besuchern.

„Nordrhein-Westfalen ist im Bereich Geothermie gut aufgestellt. Wir wollen die vorhandenen Potenziale noch stärker nutzen, um unser Land fit für die Energiezukunft zu machen. Der Ausbau der Geothermie nützt dabei nicht nur dem Klima, sondern ebenso der Wirtschaft. Er schafft neue Arbeitsplätze, beispielsweise in den Bereichen Maschinenbau, Wärmeverteilung und Ingenieurplanung oder auch in Nachnutzungsbranchen wie der Landwirtschaft“, sagte NRW-Umweltminister Johannes Remmel.

Erwin Knapek freut sich über wachsende Teilnehmerzahlen. “Keine andere Veranstaltung bietet Jahr für Jahr ein in Breite und Tiefe so gut aufgestelltes Programm wie der DGK. Wer auf dem Laufenden bleiben will, muss schlichtweg nach Essen kommen“, stellt der Präsident des GtV-Bundesverbandes Geothermie im Rahmen der Eröffnungsfeier fest. „Wir erwarten dieses Jahr ein ordentliches Plus bei den Besucherzahlen.“ Seit dem vergangenen Jahr findet die Fachtagung in Kooperation mit der internationalen Geothermie-Industriemesse in der Messe Essen statt. „Die erfolgreiche Kooperation zwischen DGK und GEO-T Expo ist für beide Seiten von großem Nutzen”, ist sich Knapek sicher.

Über 120 Referenten stellen vom 11. – 13. November in 17 Foren und sechs Workshops aktuelle Forschungsarbeiten und Erkenntnisse vor. Eine Neuerung der diesjährigen Ausgabe sind Keynotes namhafter Redner, die auf Einladung des GtV-BV die Nachmittagsblöcke der ersten beiden Tage eröffnen. Seit 1991 findet die Geothermiefachtagung statt. Unter dem Namen „Der Geothermiekongress“ ist sie seit 2006 etabliert. Schirmherr des DGK 2014 ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

PM: GtV-Bundesverband Geothermie e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top