Kanada ordert bei Senvion Turbinen für 150-MW-Windpark

Senvion expands 3 megawatt series with 3.4M114 from 2015
Senvion expands 3 megawatt series with 3.4M114 from 2015

Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Suzlon, dem weltweit fünftgrößten Hersteller von Windturbinen, hat einen Vertrag über die Lieferung von Turbinen des Typs 3.2M114 als Cold-Climate-Version (CCV) für den 150-Megawatt-Windpark Mesgi‘g Ugju‘s‘n (MU) in Quebec, Kanada, unterzeichnet.

In Europa hat Senvion bereits 500 Megawatt (MW) mit der 3.2M114 installiert.

Hamburg/Montreal – Die bewährte Technologie wird für Nordamerika mit einem Heißluft-Enteisungssystem ausgestattet. Die Anlagen mit einer Nennleistung von 3,2 MW, einer Nabenhöhe von 100 Metern und einem Rotordurchmesser von 114 Metern, können genügend Strom erzeugen, um etwa 94.000 Haushalte zu versorgen.

Das MU-Windprojekt wird zu je 50 Prozent von den drei First-Nations-Gruppen der Mi’kmaq in Quebec und von Innergex Renewable Energy Inc. (TSX:INE) gehalten und entwickelt. Es handelt sich um das bislang größte Windparkprojekt mit Beteiligung der First Nations in Quebec. Die Inbetriebnahme wird voraussichtlich bis Ende 2016 abgeschlossen sein.

Andreas Nauen, CEO von Senvion SE, sagt: „Wir freuen uns, dass wir als Turbinenlieferant für dieses Vorzeigeprojekt mit den First Nations ausgewählt worden sind. Große Windparks wie MU verdeutlichen die Wichtigkeit der erneuerbaren Energien für Kanada.“

Helmut Herold, CEO North America bei Senvion Canada Inc., ergänzt: „Ich freue mich, dass Innergex einmal mehr auf Senvion setzt und bin überzeugt, dass sich unsere Flexibilität und unsere Beharrlichkeit sowie unsere herausragende Leistung beim Windpark Viger-Denonville ausgezahlt haben. Wir haben erfahrene lokale Teams für die reibungslose Projektumsetzung.“

Viger-Denonville ist der erste Bürgerwindpark in Quebec. Seit der Inbetriebnahme im November 2013 weisen die Senvion MM92 eine durchschnittliche Verfügbarkeit von 99,5 Prozent auf.

Michel Letellier, President und Chief Executive Officer von Innergex Renewable Energy Inc.: „Der Liefervertrag ist ein wichtiger Meilenstein für der Entwicklung des MU-Windprojekts, da er für ein verbessertes Risikoprofil und eine höhere wirtschaftliche Rentabilität sorgt.“

Über Senvion:
Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon Gruppe, zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort – mit Nennleistungen von 1,8 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die ertragsstarken und zuverlässigen Windenergieanlagen werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den Werken Husum, Trampe und Bremerhaven sowie in Portugal, Kanada und Indien gefertigt. Mit rund 3.400 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 5.600 Windenergieanlagen zurückgreifen.
Senvion ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien oder Kanada vertreten.

Über die Suzlon Gruppe:
Die Suzlon Gruppe ist der weltweit fünftgrößte* Anbieter von Windenergieanlagen gemessen an der installierten Gesamtleistung und Marktanteil (Stand: Ende 2012). Die Präsenz des Unternehmens erstreckt sich über Asien, Australien, Europa, Afrika bis nach Nord- und Südamerika. Mit seinen in 30 Ländern installierten Anlagen produziert es eine Windenergieleistung von annähernd als 22.000 MW; in den in 32 Ländern ansässigen Betriebsstätten sind mehr als 10.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Produktportfolio der Gruppe ist eines der umfangreichsten der Branche und reicht von 600-Kilowatt-Onshore-Turbinen im Sub-Megawatt-Bereich bis hin zur größten kommerziell erhältlichen Offshore-Turbine mit 6,15 MW. Dabei baut die Gruppe auf eine vertikal integrierte kostengünstige Fertigung auf. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Suzlon One Earth in Pune, Indien, und schließt Suzlon Energy Limited mit ihren Tochtergesellschaften ein, zu
denen auch Senvion SE gehört.

PM: Senvion SE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top