Drei 1,5-Megawatt-Gezeitenströmungsturbinen für Gezeitenpark in Schottland

Der Auftrag von MeyGen folgt der 2014 erfolgreich abgeschlossenen Testserie des Turbinen-Prototyps HS1000 (siehe Grafik) von ANDRITZ HYDRO Hammerfest im European Marine Energy Centre auf den Orkney-Inseln, Schottland.
Der Auftrag von MeyGen folgt der 2014 erfolgreich abgeschlossenen Testserie des Turbinen-Prototyps HS1000 (siehe Grafik) von ANDRITZ HYDRO Hammerfest im European Marine Energy Centre auf den Orkney-Inseln, Schottland.

ANDRITZ liefert Gezeitenströmungsturbinen an MeyGen, Schottland

(WK-intern) – ANDRITZ HYDRO Hammerfest, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von MeyGen Ltd. den Auftrag zur Lieferung von drei 1,5-Megawatt-Gezeitenströmungsturbinen für den geplanten Gezeitenpark im Inner Sound des Pentland Firth, Schottland.

Gezeitenströmungsturbinen werden küstennah am Meeresgrund verankert und durch Ebbe und Flut angetrieben. Die Inbetriebnahme der drei Turbinen ist für Ende 2016 geplant.

Der Auftrag an ANDRITZ HYDRO Hammerfest ist der weltweit erste kommerzielle Auftrag zur Lieferung von Gezeitenströmungsturbinen und Teil des ersten Projektabschnitts zum Vollausbau des Gezeitenparks von MeyGen, der als weltweit größtes Entwicklungsprojekt eines Gezeitenturbinenparks gilt. Langfristig plant MeyGen die Implementierung von insgesamt 269 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 398 Megawatt, die 175.000 schottische Haushalte mit vorausberechenbarer, erneuerbarer und nachhaltiger elektrischer Energie versorgen werden.

ANDRITZ HYDRO Hammerfest zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Lieferung von Gezeitenströmungsturbinen zur Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie.

PM: ANDRITZ HYDRO

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top