Strom- und Wasserversorgung für Einfamilienhäuser, Dörfer und Städte

Strom- und Wasserversorgung aus einer Hand / Bild: ASW-Team
Strom- und Wasserversorgung aus einer Hand / Bild: ASW-Team

Strom- und Wasserversorgung aus einer Hand – für Einfamilienhäuser, Dörfer und Städte besonders in abgelegenen Gebieten.

(WK-intern) – Das ASW-Team, nimmt die jahrelangen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten von kreativen Erfindern, die bisher nahezu chancenlos waren, sehr ernst.

Es ist nicht wegen fehlender Qualität der Innovationen, sondern wegen der Ignoranz und Arroganz einiger Forschungseinrichtungen und Stiftungen und das trotz dringendem Finanzbedarf.
Wir haben die besten Ideen zu aktuellen Problemen beim Klimaschutz, Stromerzeugung und Energiespeicherung kritisch geprüft und uns mit Leidenschaft für den Fortschritt entschieden.
Dafür brauchen wir nun Gleichgesinnte, starke Partner und Investoren.

Wir verstehen darunter:

  1. 24-h-Stromversorgung + Wasserversorgung
  2. Windstrom mit neuartigen, leistungsstarken Windkraftanlagen
  3. Energiespeicherung durch Pumpspeicherkraftwerke mit dem höchsten Wirkungsgrad
  4. Grundwasser zur Wasserversorgung

Von 30 kW-Strom bis in den MW-Bereich kann diese neue Technik leistungssteigernd und kostensparend, auch für ärmere Länder, eingesetzt werden. Besonders behilflich dabei sind die neuartigen Doppelblattprofile, die die Blattwinkelverstellung ersetzt.
Moderne Wasserturbinen sorgen für die Stromerzeugung in Zeiten ohne Wind.
Zum Füllen des riesigen Wassertanks (Turm) wird Windstrom eingesetzt sobald Strom-Abnehmer (oder Netz) 0-Bedarf zeigen.
Bisheriger Stillstand der WKA bei Wind war kompliziert und nicht wirtschaftlich.
Erfindungen heben sich vom Stand der Technik ab, haben viele Neider und brauchen Kapital um die Fachwelt vom Fortschritt zu überzeugen.
Strom + Wasser für Klein-Verbraucher in abgelegenen Gebieten
Beispielsweise kann diese Technik in der Inselwelt der Philippinen eingesetzt werden, dort wo heute Kraftstoff zur Stromerzeugung eingesetzt wird.
Ob im Meer, in Küstennähe oder auf dem Lande (Grundwasser) wird Windstrom generiert und gespeichert.
Mechanische Pumpen sind sehr effektiv.
Beim Vertikalläufer wird ein Winkelgetriebe mit Exzenterplatte eingesetzt und beim Horizontalläufer sorgt eine Kurbelwelle für die Auf- und Ab-Bewegung zum Füllen des Tanks.
Windkraftanlagen mit gegenlaufenden Rotoren könnten z.B. mit dem vorderen Rotor Strom generieren und mit dem hinteren Rotor mechanisch Wasser in einen Tank (Energiespeicherung) pumpen.
Beides wurde bereits erfolgreich getestet.
Weitere Details auf Anfrage
E-Mail: wilhelm1900@hotmail.com
Den Hunger in der Welt zu begrenzen heißt zuerst, die Zunahme der Weltbevölkerung zu bremsen, damit die Balance zwischen den natürlichen und tierischen Produkten und dem Hunger ausgeglichener wird, ohne zu viel risikobehaftete, künstliche Veränderung der großartigen Gabe Gottes.
Als mir ein erfahrener Afrika-Kenner vor einiger Zeit folgendes sagte, hatte ich ungläubig gelächelt. Er sagte mir, gib den Männern Licht am Brunnen, sie bleiben abends länger dort und vergessen zu einer ihrer Frauen zu gehen; ein ernstgemeinter Schritt zur Verhütung.
Armut und Hunger führen häufig zu Brutalität und Kriminalität, das sollte unbedingt verhindert werden – die Steigerung der Lebensqualität durch mehr Wasser, Strom und Bildung wäre weltweit eine gute Lösung. Wir können und wollen helfen.
Wir brauchen (aktuell): 162.000 EUR für die Herstellung der ersten serienreifen Komplettanlage: Wind (70%) + Energiespeicherung für Zeiten ohne Wind (30%)
Wir suchen: Partner mit Marketing-Erfahrungen + Investoren mit hohen Rendite-erwartungen, mindestens 11% / a.
Spenden und/oder Kauf des Buches „Der Wind, das unbekannte Wesen“ (24,- EUR) helfen uns diese außergewöhnlichen Ziele zu erreichen und somit auch der Umwelt, der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt.

PM: Alfred A. Wilhelm (ASW-Team)

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top