Solarstrom-Inselsysteme zur Eigenstromversorgung sparen pro 200 W Modul ca. 60 € im Jahr

Solardach / Foto: HB
Solardach / Foto: HB

Jetzt kann man Solarstrom überall erzeugen

Solar Strom kann überall erzeugt werden, eine gute Beratung hilft

(WK-intern) – Immer öfter sieht man es: ein oder zwei Solar Module, die lautlos Strom erzeugen, der Strom wird in der eigenen Wohnung oder Haus genutzt. Waren es früher Inselsysteme auf Gartenhäusern, so nutzt man heute Fassaden, Balkone und Überdachungen um relativ einfach Strom zu erzeugen um ihn dann in der eigenen Wohnung bzw. Haus zu nutzen.
Die Funktion von kleinen Solaranlagen ist recht einfach: 200-250 W Solar Module mit dem entsprechenden Equipment montiert, mit einem Wechselrichter verbunden, zum Beispiel SMA-Kleinwechselrichter, eine 220 V Verbindung gemacht und schon liefert das Modul Strom für das eigene Haus, die Mietwohnung, die Eigentumswohnung oder auch für das Industriegebäude. In der Regel benötigt ein Solarmodul einen Platz von ca. 1,3-1,6 m², und dieser Platz ist auch bei Mietwohnungen, auch auf Nord Seiten meist vorhanden. Waren sich Fachleute früher einig das ein Solarmodul nach Süden ausgerichtet werden muss und unbeschattet sein sollte, so ist es heute relativ egal.
“Im Prinzip zählt jedes selbsterzeugte Watt, das tagsüber erzeugt wird, da man den Strom im eigenen Gebäude sofort und gleich verbrauchen kann. Ertragsprognosen werden meist auf Süd Seiten errechnet. In der Regel leistet ein 200 W Modul eine Stromersparnis von ca. 60 € pro Jahr”, so Willi Harhammer Chef der ikratos GmbH.
Wenn überhaupt kein Platz da ist, kann man auch einen Solartisch, der Strom erzeugt, auf Balkon oder Terrasse hinstellen, dabei ist die Ausrichtung relativ egal. Eine Solar Anlage, bestehend aus Modulverbindung und Wechselrichter kostet nicht mal 500 €. Ikratos ein Solar und Energiespezialist kann auf viele Erfahrungen zugreifen und hat schon einige Balkon-Solarkraftwerke, Terrassen, Gartenlauben mit Solar Modulen bestückt.
Ein weiterer Trend ist es auch, das Norddach von Häusern mit Photovoltaikanlagen zu belegen, der Vorteil liegt klar auf der Hand: eigener Strom vom eigenen Dach. So werden ca. 60-70 % der Leistung von Süddächern erzeugt.
Alles in allem ist eine gute Beratung “Gold wert”, bei richtiger Beratung und Installation kann man so Flächen nutzen die früher undenkbar waren so Willi Harhammer, ab sofort kann man Strom auf allen Flächen erzeugen und dies ein Leben lang.

PM: ikratos GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top