Hanwha Q CELLS baut 800 Megawatt Modulfabrik

Hanwha Q CELLS setzt Wachstumskurs fort / Pressebild: Hanwha Q CELLS
Hanwha Q CELLS setzt Wachstumskurs fort / Pressebild: Hanwha Q CELLS

Hanwha Q CELLS mit Unternehmenssitz in Deutschland hat  bekannt gegeben, dass es eine große Modulfabrik an seinem bestehenden Fertigungsstandort in Cyberjaya, Malaysia, bauen wird.

(WK-intern) – Die neue Fertigungsstätte wird vier Produktionslinien und automatisierte Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 800 Megawatt (MW) zur Herstellung von Hochleistungs-Solarmodulen des Unternehmens beinhalten.

Thalheim, Deutschland / Cyberjaya, Malaysia – Nachdem das Unternehmen aktuell seine Kapazitäten in der Zellproduktion ausbaut, unterstreicht die Investition in eine neue Modulfertigung abermals den beständigen Wachstumskurs und die positiven Geschäftsaussichten von Hanwha Q CELLS. Angesichts der steigenden Zellkapazität und des zunehmenden Produktionsvolumens passt der größte europäische Photovoltaik-Anbieter, gemessen am Absatz, jetzt seine Modulfertigungskapazitäten demgemäß an. Die Investitionssumme wurde nicht mitgeteilt.

Im August meldete Hanwha Q CELLS, seine Produktionskapazität auf insgesamt über 1,5 Gigawatt (GW) bis Jahresende zu steigern. Zudem hat Hanwha Q CELLS sein Geschäft stark ausgebaut und erwartet für 2014 einen Absatz zwischen 1 und 1,2 GW sowie ein positives Jahresergebnis. Detaillierte Geschäftszahlen zum Umsatz oder Gewinn wurden nicht mitgeteilt.

Der nächste Schritt, um zu einem der führenden Unternehmen der weltweiten PV-Industrie zu werden

Charles Kim, CEO von Hanwha Q CELLS, sagte: „Mit dem Bau einer 800 MW Modulfertigung an unserem Standort in Malaysia unternimmt Hanwha Q CELLS den nächsten Schritt, um zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Photovoltaik-Industrie zu werden. Die neue Fabrik wird unsere Position stärken, aus der heraus wir die gesteigerte Nachfrage unserer Kunden befriedigen. Wir bieten Solarmodule, Anwendungen und komplette Kraftwerke in Spitzenqualität „Engineered in Germany“ sowie langfristige Partnerschaft und finanzielle Stabilität.“

Der Bau der Fertigungsstätte für Solarmodule wird Anfang 2015 am Standort Cyberjaya beginnen. Hanwha Q CELLS beginnt parallel mit dem Einbau der Produktionsanlagen. Die neuen Produktionslinien sollen voraussichtlich im dritten Quartal 2015 bereit sein, um eine erste Testproduktion zu durchlaufen, und ihre volle Auslastung Anfang 2016 erreichen.

Kombination aus deutscher Ingenieurskunst und internationaler Massenfertigung erneut gestärkt

„Die neue Modulfabrik in Cyberjaya ist der nächste logische Schritt, die internationale Aufstellung des Unternehmens aus Forschung und Entwicklung sowie Massenproduktion voranzutreiben“, sagte CEO Charles Kim. Durch ein teilweises Insourcing und einen gleichzeitigen Ausbau der Gesamtkapazitäten für Modulproduktion stärkt Hanwha Q CELLS erneut die Kombination aus deutscher Ingenieurskunst und Qualität sowie wettbewerbsfähiger wie flexibler internationaler Massenfertigung. Seong Joo Ryu, Geschäftsführer von Hanwha Q CELLS Malaysia, ergänzt: „Hanwha Q CELLS Malaysia ist bereit, der Hauptstandort des Unternehmens für die tragfähige Massenfertigung von Solarzellen und Solarmodulen von hoher Qualität zu wettbewerbsfähigen Preisen zu werden.“ Indem das Unternehmen Zell- und Modulfertigung an einem Produktionsstandort kombiniert, optimiert es die Durchlaufzeiten in seiner Fertigung und die Kosten für Logistik.

Planung, Bau und Hochfahren der neuen Modulfabrik in Malaysia werden eine fort- währende Teamleistung über Standorte, Länder und Unternehmensbereiche hinweg sein. Dr. Andreas von Zitzewitz, COO von Hanwha Q CELLS, erklärt: „Unsere Teams in Thalheim und Cyberjaya arbeiten Hand in Hand, um dieses für unser Unternehmen wichtige Projekt zu verwirklichen.“

Über Hanwha Q CELLS
Hanwha Q CELLS hat seinen Unternehmenssitz in Deutschland und ist der größte europäische Photovoltaik-Anbieter. Die Marke Q CELLS ist weltweit bekannt für Solarmodule, Systemlösungen und komplette Kraftwerke in überlegener Qualität – “Engineered in Germany”. Das Unternehmen ist Teil der Hanwha Gruppe, einem der zehn größten Konzerne Südkoreas, der in den „FORTUNE Global 500“ gelistet ist. Somit bietet Hanwha Q CELLS seinen privaten und gewerblichen Kunden sowie Großhändlern über hochwertige Produkte und Lösungen hinaus auch langfristige Partnerschaften und finanzielle Stabilität. Am Hauptsitz von Hanwha Q CELLS in Thalheim (Sachsen-Anhalt, Deutschland) verfügt der Photovoltaik-Spezialist über eine einzigartige Aufstellung von Produktion, Forschung & Entwicklung sowie Qualitätsmanagement. Dadurch ist das Unternehmen in der Lage, führende Produkte und Lösungen sowie innovative Herstellungsverfahren zu entwickeln und schnell in die Massenproduktion zu überführen. Q CELLS Produkte werden gemäß strikter Qualitätsstandards hergestellt; vorwiegend in den Werken des Unternehmens in Malaysia und Deutschland sowie in Kooperation mit Partnern in Europa und Asien. Q CELLS Kunden erhalten die Produkte und Services über das internationale Vertriebsnetz des Unternehmens mit Niederlassungen in Deutschland (Zentrale), Malaysia, Japan, USA, Korea, Frankreich, der Türkei, Chile und Australien. Dank der internationalen Aufstellung sowie führender Qualitätsprodukte und finanzieller Stabilität ist Hanwha Q CELLS DER zuverlässige Partner für PV-Kunden weltweit.

Über die Unternehmens- und Markennamen
Bei der Verwendung unserer Unternehmens- und Markennamen in Texten unterscheiden wir zwischen Hanwha Q CELLS (Unternehmensname) und Q CELLS (Markenname). Wenn wir uns auf unsere Produkte beziehen, dann schreiben wir zum Beispiel „Q CELLS Module“ oder „Q CELLS Qualität“. Dabei wird die Marke stets groß und ohne Bindestrich geschrieben.

Über die Hanwha Gruppe
Die 1952 gegründete Hanwha Gruppe ist einer der zehn größten Konzerne in Südkorea und ist als „FORTUNE Global 500“ Unternehmen gelistet. Zu der Gruppe gehören 51 südkoreanische und 113 internationale Gesellschaften aus den drei Hauptgeschäftsfeldern Produktion & Bauwesen, Finanzen sowie Dienstleistungen & Freizeit. Die Produktions- und Bausparte von Hanwha blickt auf über 60 Jahre Erfahrung als führender Industriekonzern zurück und umfasst ein breites Tätigkeitsfeld, wie die Herstellung von chemischen Grundstoffen und Hochleistungsmaterialien bis hin zu Projektentwicklung und Gesamtlösungen in der Solarenergie. Die Finanzsparte umfasst Leistungen wie Banking, Versicherungen und Vermögensverwaltung und ist darin die zweitgrößte Gruppe außerhalb des Banken- und Finanzsektors in Südkorea. Der Bereich Dienstleistungen und Freizeit bietet erstklassige Lifestyle-Services einschließlich Einzelhandel und Erholungsangeboten.

Hanwha Q CELLS GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top