Siemens Wind Power erhält zwei Aufträge über 137 Windturbinen für Kanada

137 Windturbinen für zwei Projekte in Ontario. Siemens liefert 91 Anlagen des Typs SWT-2.3-101 und 46 SWT-2.3-113. / pressebild: Siemens Wind Power
137 Windturbinen für zwei Projekte in Ontario. Siemens liefert 91 Anlagen des Typs SWT-2.3-101 und 46 SWT-2.3-113. / Pressebild: Siemens Wind Power

Hamburg: Siemens erhält Aufträge über zwei neue Windprojekte in Kanada

  • Saubere Energie für mehr als 100.000 Haushalte in Ontario
  • Insgesamt 137 Windturbinen, Inbetriebnahme bis Ende 2015
  • Herstellung von mehr als 400 Rotorblättern in Kanada

(WK-intern) – Die Siemens Wind Power and Renewables Division hat zwei Aufträge über neue Windkraftwerke in der kanadischen Provinz Ontario erhalten.

Die Verträge umfassen die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von insgesamt 137 Windturbinen mit einer Leistung von je 2,3 Megawatt (MW).

Davon gehen 91 Einheiten vom Typ Siemens SWT-2.3-101 an das 180 MW starke Windprojekt Armow von Samsung Renewable Energy und Pattern Energy (Pattern Development). Die Getriebeanlagen der G2-Plattform werden mit 101-Meter-Rotoren ausgerüstet. Außerdem hat Suncor Energy 46 direkt angetriebene Windturbinen für sein Windkraftwerk Cedar Point II mit 100 MW bestellt. Die Anlagen vom Typ Siemens SWT-2.3-113 haben Rotordurchmesser von 113 Metern.

Zusammen werden die beiden neuen Windkraftwerke saubere Energie für mehr als 100.000 Haushalte in Ontario liefern. Alle 411 Rotorblätter werden im Siemens-Werk in Tillsonburg, Ontario, hergestellt. Die 273 Rotorblätter für das Armow-Projekt haben eine Länge von 49 Metern. Bei den 138 Blättern für Cedar Point II beträgt die Länge 55 Meter. Die Türme, die bei den Projekten zum Einsatz kommen, werden von regionalen Herstellern geliefert und aus kanadischem Stahl gefertigt. Bei Armow beginnen bereits die Bauarbeiten. Der kommerzielle Betrieb beginnt voraussichtlich Ende 2015. Das Windkraftwerk Armow liegt in der Nähe des Huron-Sees rund 220 Kilometer nordwestlich von Toronto in der kanadischen Provinz Ontario. Cedar Point II entsteht bei der Stadt Sarnia, die ebenfalls in Ontario und rund 100 Kilometer nördlich der US-Metropole Detroit liegt. Das Projekt soll ebenfalls bis Ende 2015 ans Netz gehen.

“Die beiden Aufträge bestätigen Kanadas Rolle als einer unserer wichtigsten Windmärkte auf dem amerikanischen Kontinent”, sagt Markus Tacke, CEO der Siemens Wind Power and Renewables Division. “Ontarios langfristige Politik zugunsten von Innovation und nachhaltiger Energiewirtschaft trägt zu wirtschaftlichem Wachstum und einer bedarfsgerechten, bezahlbaren und zukunftsorientierten Windenergieversorgung für die kanadische Gesellschaft bei.”

Den steigenden ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen Kanadas setzt Siemens Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung entgegen, die saubere Energie bezahlbar und effizient machen. Die Windenergieprojekte belegen dabei eindrucksvoll den Erfolg von Ontarios “Green Energy Act”, mit der sich die Provinz für wirtschaftliches Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit einsetzt.

PM: Siemens Wind Power

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top