Recycelbar: Eine-Welt-Kunststoff-Solarkollektor auf dem 3. Internationalen Polymerkongress vorgestellt

Das Interesse am Eine-Welt-Solar-Kollektor war bei der Österreich-Premiere auf Schloss Puchberg sehr groß. / Bild: Sunlumo Technology GmbH
Das Interesse am Eine-Welt-Solar-Kollektor war bei der Österreich-Premiere auf Schloss Puchberg sehr groß. / Bild: Sunlumo Technology GmbH

Solarenergie und Kunststoff – von der Vision zur Innovation

Im Fokus der Veranstaltung des Ökoenergie- und Kunststoff-Clusters stand der Gedanke der Vernetzung.

Der Eine-Welt-Solar-Kollektor wurde am 29. Oktober 2014 erstmals in Österreich präsentiert. Der Ökoenergie- und Kunststoff-Cluster nahm den 3. Internationalen Polymerkongress auf Schloss Puchberg bei Wels zum Anlass, um einem fachkundigen Publikum den ersten, zu 100 Prozent aus Kunststoff gefertigten, Solarkollektor von Sunlumo vorzustellen. Mit einer vollautomatischen Produktionsanlage können im Jahr rund 500.000 Kollektoren produziert werden. Dadurch ist der einzigartige Kollektor für den Volumenmarkt besonders kostengünstig herzustellen.

Perg/Wels – Bei der Präsentation des Eine-Welt-Solar-Kollektors auf Schloss Puchberg bei Wels war das Interesse am innovativen Kollektor besonders groß. „Der Einsatz des Eine-Welt-Solar-Kollektors bietet eine Fülle an neuen Chancen“, erklärt Robert Buchinger, Geschäftsführer von Sunlumo. So können solarthermische Systeme aus Kunststoff künftig funktionsfähiger, optisch attraktiver und vor allem wirtschaftlicher produziert werden. Der Kollektor ist leicht an Gewicht, einfach zu montieren und zu recyceln. Der Eine-Welt-Solar-Kollektor ist beständig gegen thermische und klimatische Einflüsse und unterstützt die Warmwasseraufbereitung sowie Heizungsanlagensysteme. Im Fokus der Veranstaltung stand der Gedanke der Vernetzung – von der Vision zur Innovation und von der Forschung zur Umsetzung. Eine hochkarätige Expertenrunde mit Vertretern aus der Solarforschung, Kunststoffforschung und Automatisierungstechnik debattierte über den Zusammenhang von Wertschöpfungskette und strukturierten Produkt- und Produktionsentwicklungsprozessen. Ein weiteres Thema war der Weg von der Idee bis zur Serienfertigung eines Solarkollektors aus 100 Prozent Kunststoff anhand der Pilotserie des Eine-Welt-Solar-Kollektors.

Vortragsreihe von anerkannten Experten

Die Veranstaltung fand anlässlich des 3. Internationalen Polymerkongresses statt. Initiiert wurde sie vom Ökoenergie- und Kunststoffcluster. Neben der Präsentation des Eine-Welt-Solar-Kollektors ging DI Dr. Gerald Steinmaurer von ASIC in seinen Ausführungen auf die Gegenwart und Zukunft der Solarenergie-Märkte ein.

o. Univ. Prof. Dr. Reinhold W. Lang von der JKU-IPMT referierte über die Rolle der Kunststoffe für die Nutzung von Solarenergie. Ing. Wilhelm Rupertsberger von Fill Maschinenbau ging in seinem Vortrag auf integrierte Fertigungskonzepte für die Massenproduktion ein.

Interessierte Investoren zur Besichtigung in Perg eingeladen

Derzeit wird an der Realisierung des Eine-Welt-Solar-Kollektors gearbeitet. Interessierte Investoren werden eingeladen, Sunlumo in Perg zu besuchen. Vor Ort können Details zum Kollektor und zur vollautomatischen Produktionslinie besichtigt werden. Im Team werden Möglichkeiten zur konkreten Umsetzung ausgearbeitet.

Corporate Data

Sunlumo Technology GmbH ist ein internationales Solarunternehmen mit Büros in Österreich, China, Indien und in den USA. Schwerpunkte liegen in Green Technology, Solarthermie, Forschung, Entwicklung und Handel. Das Unternehmen wendet sich hauptsächlich an Investoren für innovative Projekte, an Partner für die Entwicklung neuer Technologien in Europa und Asien sowie an Händler im Bereich Umwelttechnik. Zur weiteren Angebotspalette gehört Industrial Design für Solarenergie. Die geschäftsführenden Gesellschafter und Projektmanager von Sunlumo, Robert Buchinger und Markus Barek, sind gleichzeitig von DIN CERTCO anerkannte Auditoren für Solar Keymark Zertifizierungen.

PM: Sunlumo Technology GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top