ABB-Kabelsystem verbindet Drehstromplattform Butendiek mit HGÜ-Konverterplattform SylWin alpha

ABB erhält Auftrag über 800 Millionen US-Dollar für eine Seekabelverbindung in Schottland zwischen Caithness und Moray
ABB erhält Auftrag über 800 Millionen US-Dollar für eine Seekabelverbindung in Schottland zwischen Caithness und Moray

ABB liefert Kabelsystem für Anbindung von deutschem Offshore-Windpark

Zürich, Schweiz – ABB hat vom niederländisch-deutschen Übertragungsnetzbetreiber TenneT einen bedeutenden Auftrag für die Entwicklung, Herstellung, Lieferung und Installation einer Drehstrom-Übertragungsleitung erhalten, die den Offshore-Windpark Butendiek in der deutschen Nordsee an die HGÜ-Konverterplattform SylWin alpha (HGÜ – Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung) anschließen wird.

(WK-intern) – Das Kabelsystem wird die Drehstromplattform des Windparks Butendiek mit der HGÜ-Konverterplattform SylWin alpha verbinden.

Der Windpark Butendiek liegt rund 30 Kilometer vor der Insel Sylt. ABB liefert ein dreiadriges 155-Kilovolt-Drehstrom-Seekabel von etwa 38 Kilometern Länge. Das Kabelsystem soll 2015 installiert und in Betrieb genommen werden. Das ursprünglich für das Projekt bestimmte Hochspannungskabel ging im Juli bei einer Havarie im Mittelmeer verloren. Daraufhin wurde ABB angefragt eine Lösung anzubieten, um die Einhaltung des Projektplans zu ermöglichen. Das Kabelsystem wird 144 Megawatt (MW) Windstrom übertragen können, das reicht aus, um ungefähr 150.000 deutsche Haushalte mit Elektrizität zu versorgen. Durch die Nutzung von umweltfreundlicher Windenergie anstelle fossiler Energieträger werden CO2-Emissionen im Umfang von fast 750.000 Tonnen jährlich vermieden.

„Deutschland zählt zu den Vorreitern auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und setzt sich engagiert für die Reduzierung der Umweltbelastung ein“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. „Wir haben ein breites Spektrum passender Technologien und verfügen über umfassende Erfahrung auf diesem Gebiet. Daher freuen wir uns sehr, TenneT bei der beschleunigten Projektumsetzung zu unterstützen.“

ABB hat weltweit mehr als 10 Drehstrom-Kabelsysteme für Offshore-Windparks erfolgreich in Betrieb genommen, und weitere Aufträge werden derzeit ausgeführt. Butendiek ist bereits der sechste Auftrag, den ABB von TenneT für die Anbindung von Offshore-Windparks in Deutschland erhalten hat. Unter anderem arbeitet ABB zurzeit an einem Drehstrom-Kabelsystem, das den Offshore-Windpark Sandbank an die HGÜ-Konverterplattform SylWin alpha anschließen wird.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Hochspannungskabeln verfügt ABB über weitreichendes Know-how und umfassende Erfahrung in zahlreichen Anwendungen, darunter die Anbindung von Offshore-Windparks, die Versorgung von Öl- und Gasplattformen mit Festlandstrom sowie Interkonnektoren – so nennt man die Verbindungsleitungen zwischen zwei Ländern – über See- und Erdkabel.

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeiter.

PM: ABB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top