Next Kraftwerke bietet Vermarktung von Strom aus Erneuerbaren Energien in Österreich an

Stromnetz / Foto: HB
Vermarktung von ÖKO-Strom / Foto: HB

Next Kraftwerke gründet österreichische Tochtergesellschaft

Next Kraftwerke expandiert und bietet ab sofort die Vermarktung von Strom aus Erneuerbaren Energien in Österreich an

(WK-intern) – Next Kraftwerke, Betreiber eines der größten virtuellen Kraftwerke in Mitteleuropa, vernetzt dezentrale Anlagen der Erneuerbaren Energien. Die so gebündelte Leistung wird über die hausinterne Handelsabteilung an den Strombörsen vermarktet.
Das virtuelle Kraftwerk stellt zudem Systemdienstleistungen wie Sekundär-oder Tertiärreserveleistung bereit, um die Versorgungssicherheit auch aus Erneuerbaren Energien zu gewährleisten. Das virtuelle Kraftwerk ermöglicht, die Schwankungen volatiler Energieträger aufzufangen und auszuregeln, da die Sonne nicht immer scheint und der Wind nicht immer weht.

“Nachdem wir unser virtuelles Kraftwerk erfolgreich in Deutschland am Markt etabliert haben, ist es der konsequente Schritt in ähnlich strukturierte Strommärkte zu expandieren. Mit dem Know-How, das wir durch unsere Arbeit auf dem deutschen Strommarkt gewonnen haben, möchten wir österreichischen Anlagenbetreibern ebenfalls die Option auf zusätzlichen Profit aus Ihren Anlagen ermöglichen. Eine eigene Tochtergesellschaft mit lokalem Büro und entsprechender Vertriebsstruktur bietet den Kunden vor Ort einen direkten Ansprechpartner und schnelle Unterstützung bei etwaigen Fragen”, fasst Lisann Krautzberger, Geschäftsführerin der Next Kraftwerke AT GmbH, die Eröffnung der Tochtergesellschaft in Wien zusammen.

“Durch die Vermarktung unseres Stroms über Next Kraftwerke ist es möglich, Mehrerlöse gegenüber der direkten Stromeinspeisung zu erzielen. Zudem können wir unsere Leistung am Regelenergiemarkt anbieten und so weitere Gewinne erzielen. Gleichzeitig leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit des österreichischen Netzes”, begründet Julian Weiß, Projektleiter von Ökowind, seine Entscheidung für Next Kraftwerke. Ökowind vermarktet die Leistung ihres Wasserkraftwerks über Next Kraftwerke am Strom-und Regelenergiemarkt.

Next Kraftwerke wurde 2009 gegründet und beschäftigt heute an sechs Standorten über 80 Mitarbeiter. Mitte 2014 betrug die gehandelte Strommenge über 2,5 TWh.

PM: IG Windkraft

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top