Konferenz im Rahmen des Offshore Hub Ems-Achse – Repowering/Rückbau Offshore Wind

http://www.offshore-hub.net/
http://www.offshore-hub.net/

Dienstag, 11. November 2014 Maritimes Kompetenzzentrum, Bergmannstraße 36 in Leer

Die Offshore-Windindustrie wächst. Ungeachtet einiger Verzögerungen befinden sich gegenwärtig viele Offshore Windenergieanlagen (OWEA) in der Fertigstellung.

(WK-intern) – Jedoch erreichen die ersten Pilot-Offshore-Windenergieanlagen in den kommenden Jahren ihre Betriebshöchstdauer. So haben einige Nearshore-Anlagen in Dänemark oder Testanlagen, auch in Deutschland, ihre Altersgrenze schon bald erreicht bzw. laufen die Genehmigungen aus. Erfahrungen aus dem Bereich Onshore-Windenergie zeigen, dass mit einem frühzeitigem Repowering der Anlagen zu rechnen ist – Leistungs- und Effizienzsteigerungen der Turbinen unterstützen und beschleunigen diesen Prozess.

Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik sollten sich frühzeitig auf die Herausforderungen im Bereich Repowering für die Offshore-Windenergie einstellen.
Die Konferenz bietet Stellungnahmen von Experten zu ausgewählten Fragestellungen im Hinblick auf den Repowering-Prozess (inkl. Rückbau) und lädt zum intensiven Meinungsaustausch ein.

Im Rahmen der Konferenz werden die folgenden Themenschwerpunkte behandelt:

  •   Rechtliche und finanzielle Fragestellungen sowie politische Rahmenbedingungen für Offshore-Windenergie
  • Marktchancen und Potenziale für Offshore-Windenergie
  • Rückbau der Altanlagen und Zubau leistungsfähigerer Neuanlagen – planerische, logistische und technische Herausforderungen auf hoher See
  • Rückbau und Repowering aus Perspektive der Logistik (insbesondere Häfen) – inwieweit sind Anpassungen bei Repowering und Rückbau notwendig in der Offshore-Windenergie?

Anmel­de­hin­weise

Die Teil­nahme an der Kon­fe­renz ist kostenlos.

Ver­bind­li­che Anmel­dun­gen per E-Mail neh­men wir gerne ent­ge­gen unter Angabe der voll­stän­di­gen Kon­takt­da­ten an:
repowering-rueckbau@MARIKO-leer.de

Weitere Informationen zur Konferenz und Anmeldung finden Sie unter www.offshore-hub.net

Mitteilung: MARIKO GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top