Watson, Farley & Williams berät die KKB AG beim Erwerb eines Onshore Windparks in Thüringen

Senvion expands 3 megawatt series with 3.4M114 from 2015
Senvion 3.4M114 / Pressebild: Senvion

Watson, Farley & Williams („WFW“), eine führende internationale Anwaltskanzlei, hat erneut die Schweizer Kraftwerksbetreiberin KKB AG („KKB“) beim Erwerb des Windparks Pölzig von dem Projektierer WSB Neue Energien Holding GmbH rechtlich und steuerlich beraten.

Der Windpark besteht aus zwei Senvion 3.2 M114 Windturbinen mit einer installierten Leistung von insgesamt 6,3 Megawatt und soll im Monat Oktober in Betrieb genommen werden. Aufgrund des windreichen Standortes und der Nabenhöhen von 143 Metern zeichnet sich der Windpark durch eine sehr gute Auslastung aus.

(WK-intern) – Die Anlagen ergänzen ideal den im März erworbenen Windpark Selmsdorf III an der Ostsee; WFW hatte die KKB auch bei dieser Transaktion bereits umfassend beraten.

WFW hat die KKB bei der Due Diligence sowie der Vertragsverhandlung hinsichtlich des Kaufvertrags beraten. Die Akquisition erfolgte im Wege des Erwerbs sämtlicher Kommanditanteile an der Betreibergesellschaft des Windparks durch eine von der KKB gegründete Ländergesellschaft.

Mit dieser neuesten Akquisition setzt die KKB ihren Ausbaupfad im Bereich Windenergie auch in Deutschland erfolgreich fort. Bis 2020 strebt die KKB in Deutschland, Frankreich, Italien und Norwegen ein Portfolio mit einer installierten Leistung von insgesamt 140 Megawatt Windenergie an.

Der federführende Partner Dr. Marcus Bechtel kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir die KKB AG bei dem Ausbau ihres Windenergieportfolios in Deutschland weiterhin beraten und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen konnten.“

Das Team von WFW wurde von dem Hamburger Partner Dr. Marcus Bechtel (Corporate) geleitet. Unterstützt wurde er durch die Partner Gerrit Bartsch (Tax, Hamburg), Dr. Christine Bader (Regulatory, Hamburg) und Thomas Hollenhorst (Banking & Finance, Hamburg) sowie Senior Associate Cathrin Browne (Corporate, Hamburg) und die Associates Carolin Woggon (Corporate, Hamburg), Pascal Unger (Banking & Finance, Hamburg), Timo Kopmann (Tax, Hamburg), Anastasiya Korolchenko (Regulatory, Frankfurt) und Alexander Schroer (Real Estate, Hamburg).

PM: WFW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top