Technologie auf der weltweit wichtigsten Messe für Transport und Logistik

FASSI GRU AUF DER IAA 2014 / Pressebild
FASSI GRU AUF DER IAA 2014 / Pressebild

FASSI GRU AUF DER IAA 2014 – Im Zeichen der Innovation

Fassi Gru S.p.A. stellt auf der 65. IAA aus, um seine führende Position in Bezug auf Technologie auf der weltweit wichtigsten Messe für den Transport- und Logistikbereich zu unterstreichen

(WK-intern) – Fassi Gru, ein weltweit führendes Unternehmen in der Hebebranche, stellt auf der IAA 2014, der wichtigsten internationalen Ausstellung des Transport- und Logistiksektors, die vom 25. September bis 02. Oktober in Hannover stattfindet, aus.

Diese Messe findet mittlerweile schon zum 65. Mal statt. Die IAA Nutzfahrzeuge 2014 findet in einer besonders schwierigen Zeit für die Wirtschaft der Eurozone statt, die zwischen den positiven Zeichen der deutschen Wirtschaft und den wirtschaftlichen Wachstumsverzögerungen vieler anderer Länder geteilt ist. Die positive Entwicklung von Volkswirtschaften außerhalb der Eurozone sollte dabei nicht vergessen werden.

Es ist leicht vorstellbar, dass die IAA 2014 die Erfolgszahlen der Messe im Jahre 2012 schlägt. Im Vergleich zu 2010 ist die Teilnehmeranzahl 2012 um 9% gestiegen. In der Tat wurden alle Erwartungen mit 1.904 Ausstellern und 262.300 Besuchern (davon 87% aus der Branche) übertroffen.

Der 660 m2 Messestand von Fassi Gru befindet sich im Außenbereich M, Stand 37. Im Fokus stehen die neuen Modelle XE und XHE (Mitteilung Nr.2): Auf die erst kürzlich erfolgte Einführung der XE-Serie folgt die Präsentation der XHE-Serie, die, dank der fortschrittlichen elektronischen Steuerung, unglaubliche Leistungen bei den traditionellen Modellen garantieren kann.

Zwei neue Produkte werden ausgestellt. Der Kran  F990RA xhe-dynamic „heavy-duty“ (Mitteilung Nr. 3) bietet alle Ausstattungen, die die neue Serie XHE ausmachen. Der Kran M40A der Mikro-Serie (Mitteilung Nr. 4) ist der einzige dieses Segments, der mit  einem Schub- und Gabelgelenk ausgestattet ist. Auch der Kran F85B.0 (Mitteilung Nr.5) ist neu. Er stellt das jüngste Mitglied der Klasse 8-9 tm dar und wird hier zum ersten Mal auf einem Mercedes-Benz Chassis montiert präsentiert.

Es werden weitere acht Krane (Mitteilung Nr. 6) ausgestellt. Drei sind auf Plattformen und fünf auf Fahrzeugen montiert, um ein repräsentatives Bild der Fassi Gru Produktion zu bieten. Fassi Gru arbeitet ständig an neuen Kran-Modellen und sieht dies als  kontinuierliche Investition innerhalb eines innovativen Prozesses. Immer wieder greift das Unternehmen Ideen auf und entwickelt marktgerechte Lösungen um dem Mitbewerb einen Schritt voraus zu sein. Dieses Ziel konnte durch die Ergänzung mit mechanischen und elektronischen Lösungen, genauergesagt der Mechatronik (Automatisierungstechnik), erreicht werden.

Eine Videopräsentation über den F1950RAL das Flaggschiff von Fassi Gru, (Mitteilung Nr. 7), Informationen über Superbike Meisterschaft (Fassi ist einer der Hauptsponsoren – Mitteilung Nr. 8) und der absoluten Premiere, die Markteinführung des Interaktiven Trainings von Fassi (Mitteilung Nr. 9), vervollständigt den Messeauftritt.

FASSI GRU BEI IAA 2014 – XHE-Serie, Mechatronik an die Macht

Automationstechnik ist die Zukunft. Fassi entwickelt Lösungen, die immer mehr Mechanik und Elektronik miteinander kombinieren.

Wie die neue XHE-Serie, die auf dem elektronischen FX900 System und dem neuen Bedienfeld FX901 basiert

Eine der Stärken der Fassi Gru Technologie ist die kontinuierliche Forschung und Entwicklung der elektronischen Kran-Steuersysteme, um die Arbeitsprozesse zu optimieren, d. h. Leistung und Handling, ohne dabei die Sicherheit außer Acht zu lassen.

Basierend auf den mehrjährigen Anwendungserfahrungen des FX800 Systems, eingesetzt bei den schweren Kranen, die mit Drehkranz ausgestattet sind, wurde die Konfiguration komplett überarbeitet und weiterentwickelt, um das neue elektronische FX900 System zu schaffen.

FX900 interagiert, zusätzlich zur vollautomatischen Überwachung der Sicherheit des Kranes, für eine optimale Kranleistung mit der Funktions- und Betriebssteuerung  des Krans, welche serienmäßig mit einer digitalen Fernbedienung RCH oder RCS und einem digitalen Verteiler D900 ausgestattet sind. Weitere Ausstattungsmerkmale sind: Die dynamische Kontrolle ADC (Automatic Dynamic Control), Oil Flow Sharing Antisättigung,  XP (Extra Power) und das Stabilitätsüberwachungssystem FSC. FX900 wird ab den Fassi Modellen F510 bis zu den Fassi F1950 RA angewandt.

Das FX901 ist hingegen das innovative Bedienfeld mit farbigen Touchscreen, das für das elektronische FX900 System entwickelt wurde. Der Bediener kann auf alle Informationen, die den Zustand der Maschine betreffen, zugreifen. Die Schnittstelle ermöglicht auf dem 7 Zoll großen Farbbildschirm die Anzeige aller Daten, die notwendig sind, um die Funktionalität des Krans unter Kontrolle zu halten. Des Weiteren erleichtert es auch die Navigation im Programmmenü zur Überprüfung der Komponenten oder zur Aktivierung der Geräte am Kran.

FX901 ist serienmäßig auf den Kranen installiert, die mit dem elektronischen FX900 System ausgestattet sind und zur XHE-Serie zählen. Bei der HE-Serie ist es als Sonderausstattung erhältlich.

Hier die wichtigsten Eigenschaften des neuen FX901 Bedienfeldes: TFT 7 Zoll LCD-Farbdisplay, das auch bei direkter Sonneneinstrahlung gelesen werden kann; kratzfestes Glas, das auch bei Handschuhen reagiert; USB-Anschluss, um eventuelle Firmware-Updates ausführen zu können; Schutzklasse IP67, bei -40°C getestet.

FASSI GRU AUF DER IAA 2014 – F990RA xhe-dynamic – der Pionier

Das neue Modell der schweren Fassi Kran Serie ist das erste der neuen XHE-Serie

Auf der einen Seite schließt das neue Modell die Lücke zwischen F950RA und F1100RA, auf der anderen Seite steht Fassi´s Anspruch der bei den Planungsentscheidungen immer vorhanden ist, mit der Präsentation eines neuen Modells gleich auch bedeutende technologische Innovationen zu vereinen. Aus diesem Zusammenspiel entstand der F990RA xhe-dynamic.

Der neue Fassi Kran bietet eine maximale Hubkraft bis zu 84,30 tm und einer maximalen hydraulischen Ausladung bis zu 32 m mit Jib (20,15 m ohne Jib). Die elektronische und hydraulische Ausstattung beinhaltet außer dem bereits erwähnten elektronischen FX900 mit Farb-Touchscreen FX901 Bedienfeld, das integrierte Kontrollsystem IMC, den digitalen hydraulischen Verteiler D900, die Funksteuerung RCH/RCS, die dynamische Überwachung ADC und das Flow Sharing. Des Weiteren ist es mit einem XP-Gerät, dem ProLink-System und einer kontinuierlichen Drehung am Drehkranz ausgestattet

Die Version des ausgestellten Krans hat 8 hydraulischen Verlängerungen und eine maximale hydraulische Ausladung von mehr als 20 m. Kombiniert mit der hydraulischen  Verlängerung L616 bleibt zwar die Hubkapazität von 84,4 tm gleich, aber die hydraulische Verlängerung erhöht sich auf 32 m, die mit manuellen Verlängerungen mehr als 37 m erreichen kann.

Für alle XHE Modelle wurde eine neue Version des Fassi Stabilitätssystems entwickelt, das sogenannte FSC/SII, das die erhöhte Effizienz des neuen Winkelsensors zusammen mit der Überlastabschaltung ausnutzt.

Hinsichtlich des Designs muss auf die Schutzabdeckung in „carbon look“ hingewiesen werden, dessen Ästhetik im Einklang mit der innovativen Technik der neuen Modelle steht.

Zu den wichtigsten Optionen zählt der leistungsstarke Arbeitsscheinwerfer, das Hydraulikgelenk (JIB), das es ermöglicht, die Ausladung des Krans zu erhöhen, der ergonomischer Sitz für den Bediener, die zusätzlichen Rohrleitungen für die Verwendung des hydraulischen Zubehörs und der Seilwinde zur Hebung mit patentierter Drehmomentbegrenzung und mechanischen Anschlag.

FASSI GRU AUF DER IAA 2014 – M40A.1, das Maximum des Minimums

Das neue Modell der Micro-Serie ist der einzige Kran dieser Produktpalette, der mit einem Schub- und Gabelgelenk ausgestattet ist

Das neue Modell M40A.1 erweitert nicht nur das Angebot der Micro-Serie, sondern führt auch Neuheiten ein, die für dieses Segment einzigartig sind, wie die Anwendung der Schubstange und Gabel.

Der neue Kran hebt sich im Vergleich zu den anderen Kranen dieser Serie durch die Erhöhung des Arbeitsbereiches und eine bessere Leistungskonstanz über den Hubbereich, dank der Geometrieentwicklung mit der Schubstanden-Gabel-Lösung, ab.

Weitere hervorstechende Merkmale des M40A.1 sind der Kraftanschluss der ausfahrbaren Stützen, der innen verläuft, und eine neue Anordnung der ausfahrbaren Stützen, die den Platzbedarf in Bezug auf die Höhe der ausfahrbaren Armgruppe verringert. Die hydraulische Reichweite wurde dank der Entwicklung der Version .14 erhöht. Der Kransockel erhielt einheitliche Basis für den Aufbau auf Fahrzeugen mit rechts- oder linksseitiger Lenkung.

Wie bei den anderen Modellen der mittleren Kranreihe mit Schubstange, werden auch beim M40A.1 die besten Leistungen bei komplett horizontalem Kran erreicht, ohne Ausladungsverringerung und nicht mit Gelenkkonfiguration. So wie alle neuen Fassi Krane, zählt auch das das neue Modell der Micro-Serie zur Klasse HC1 HD4 S2 (ehemalige Klasse B3).

Technische Merkmale:

  • Hubkapazität: bis 4 tm;
  • Höchste hydraulische Ausladung: bis 5,85 m;
  • Abmessungen des geschlossenen Krans: Länge 0,95 m, Breite 0,33 m und Höhe 1,62 m;
  • Gewicht:  ab 375 kg für einen Kran mit Basisausstattung.

PM: FASSI GRU

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top