Green Energy 3000 stellt 20 MW-Windpark fertig und schreibt Firmengeschichte in Frankreich

Green Energy 3000 - Windpark-Saulces Champenoises / Pressebild
Green Energy 3000 – Windpark-Saulces Champenoises / Pressebild

Die Green Energy 3000 GmbH hat vergangene Woche mit der Fertigstellung des 20 MW-Windparks in der nordfranzösischen Kommune Saulces-Champenoises einen Meilenstein der Firmengeschichte erreicht.

Aktuell laufen die acht errichteten Windkraftanlagen im Probetrieb. Im November ist schließlich die Einspeisung in das französische Stromnetz geplant.

(WK-intern) – Bei einem prognostizierten jährlichen Ertrag von ca. 59.000 MWh können dann rund 12.500 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Ermöglicht wurde das 10-Jahresprojekt insbesondere durch die kooperative Zusammenarbeit mit dem regionalen Gemeindeverband.

Knapp 50 km von der Stadt Reims entfernt liegt die 210-Einwohner-Gemeinde Saulces-Champenoises. Hier läuft seit vergangener Woche der 20 MW-Windpark der Firma Green Energy 3000 GmbH im Probebetrieb. Insgesamt drehen acht Windkraftanlagen des dänischen Weltmarktführers Vestas nun zum ersten Mal ihre Räder, darunter vier vom Typ V112 (3 MW) und vier Vestas V90 (2 MW).

Das Investitionsvolumen der Anlage beträgt über 40 Millionen Euro, die zu 90 % durch einen deutschen institutionellen Investor getragen wurden. Die übrigen 10 % übernahm die Green Energy 3000 GmbH selbst.

Die Idee zur Errichtung des Windparks entstand bereits 2004. Die Einbringung des Projektes in den regionalen Leitplan zur Windenergienutzung war hierbei nur eine Hürde, welche das in Frankreich unter der Marke Ven’Sol’R operierende Unternehmen meistern musste. Durch die enge Kooperation mit der CCCPA (Communauté de Communes des Crêtes Préardennaises), einem administrativen Zusammenschluss von mehreren Kommunen, wurden die Anliegen der Bevölkerung, der Regierungsbeauftragten und Ämter aktiv in die Planungsphase einbezogen.

Vom ersten Spatenstich am 01.10.2013 dauerte es schließlich weniger als ein Jahr bis der Bau des Windparks fertiggestellt war. Während der Realisierungsphase setzte die Green Energy 3000 GmbH besonders auf die Einbeziehung der lokalen Wirtschaft. Mit der Fertigstellung kommt die wichtige Rolle des Windparks für die Energiewende in Frankreich endgültig zum Tragen und macht die Region Champagne-Ardenne zu einem Vorreiter auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien.

Die Green Energy 3000 GmbH plant, diese Vorreiterstellung der Region Champagne-Ardenne mit weiteren Windprojekten voranzutreiben. Auch auf dem Gebiet der Solarenergie baut sich das Leipziger Unternehmen ein Standbein in Frankreich auf. Auf einer 17ha großen Fläche soll in Saint-Léger-sur-Vouzance, Auvergne ein 10 MWP-Solarpark entstehen. Weitere Photovoltaikprojekte sind außerdem im Süden Frankreichs geplant. Neben der Projekttätigkeit will die Green Energy 3000 GmbH ihre Präsenz in Frankreich auch personell ausbauen. Die Schwestergesellschaft Green Management 3000 GmbH eröffnete vor wenigen Tagen eine Niederlassung in Reims und übernimmt von dort aus die Betriebsführung des Windparks in Saulces-Champenoises und die professionelle Wartung und Überwachung aller künftigen Anlagen in der Region.

Über die Green Energy 3000 GmbH

Das Leipziger Unternehmen ist spezialisiert auf die Planung, Projektentwicklung und Errichtung von Windkraft- und Solarprojekten. Seit der Firmengründung im Jahr 2004 hat sich das Unternehmen mit Zweigstellen in Tschechien, Bulgarien, Frankreich und Kasachstan auch international aufgestellt.

Durch das Portfolio der Green Energy 3000 GmbH werden aktuell mehr als 45.000 Haushalte mit umweltfreundlichen Strom versorgt. Dies erspart der Umwelt jährlich den Ausstoß von über 110.000 Tonnen an CO2.

PM: Green Energy 3000 GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top