Fertighaushersteller entscheidet sich für ASD als Sonnenspeicherlieferant

Musterhaus mit Sonnenenergiespeicher von ASD / Pressebild: ASD
Musterhaus mit Sonnenenergiespeicher von ASD / Pressebild: ASD

WeberHaus setzt auf ASD Sonnenspeicher

(WK-intern) – Der in Deutschland führende Fertighaushersteller WeberHaus setzt ab sofort die innovativen Energiespeicher von ASD Automatic Storage Device ein.

Der ASD Sonnenspeicher wurde sieben Monate lang im Musterhaus generation5.0 auf dem WeberHaus-Ausstellungsgelände in Rheinau-Linx bei Freiburg getestet. Künftig werden alle Speicher für WeberHaus von ASD geliefert.

„Wir haben mehrere Speicherhersteller geprüft und uns nun für ASD Sonnenspeicher entschieden, weil das Unternehmen die derzeit innovativsten Speicher auf dem Markt anbietet“, erklärt Holger Heid, Produktmanager bei WeberHaus. „Mit knapp 90 Prozent Wirkungsgrad ist der ASD Speicher extrem effizient, so dass sich die Investition für den Bauherren schneller amortisiert. Uns war außerdem die Sicherheit des Gerätes sehr wichtig. Der ASD Speicher kann weder explodieren noch brennen, weil er die Lithium-Eisen-Phosphat-Batterietechnologie einsetzt. Daher ist auch keine besondere Lüftung am Aufstellungsort nötig.“ Im Fall einer Überladung der Akkus wird kein metallisches Lithium abgeschieden und kein brandfördernder Sauerstoff freigesetzt. Als „plug and play“-Lösung dauert die Installation des Speichers nur rund eine Stunde.

Hausbesitzer können mit dem ASD Speicher bis zu 90 Prozent ihres Solarstroms selbst verbrauchen. Denn die intelligente Steuerungstechnik minimiert den Stromzukauf aus dem öffentlichen Netz soweit wie möglich. Anders als die meisten Speicher auf dem Markt wird das Gerät auf allen drei Phasen angeschlossen und versorgt so alle Geräte im Haus mit Solarstrom. Liefert der Speicher ausreichend Sonnenstrom, wird das Haus vom öffentlichen Stromnetz getrennt. Um zwischen Stromnetz und Batterie umzuschalten, benötigt die Elektronik nur eine Millisekunde und ist damit deutlich schneller als herkömmliche Speicher. Auch bei einem Stromausfall funktionieren alle Geräte im Haus ohne Unterbrechung weiter. Dank des dreiphasigen Betriebs muss der Verbraucher nicht darüber nachdenken, welche Geräte er bei Stromausfall mit Speicherenergie versorgen will. Der Speicher lädt die Batterien auch bei schlechtem Wetter bereits ab einem Watt Stromüberschuss der PV-Anlage.

„Dass der größte Fertighaushersteller Deutschlands zu 100 Prozent auf unsere Speicher setzt, ist für uns ein echter Meilenstein und freut mich ganz besonders. Es bestärkt uns darin, weiter an innovativen Speicherlösungen zu arbeiten. Meine Vision ist es, Energiespeicherung für jeden bezahlbar zu machen und möglichst viele Haushalte und Unternehmen durch Speicher unabhängig zu machen – das treibt mich an“, berichtet Wolfram Walter, Geschäftsführer von ASD und Speicherexperte. Er gründete das Freiburger Unternehmen im Mai 2013 zusammen mit dem Ingenieur Gerd Knoll, Gründer und Geschäftsführer des Maschinenbauunternehmens Knoll-Feinmechanik. Bisher konnte ASD bereits fünf Patente für seinen Speicher anmelden.

Der ASD Sonnenspeicher erfüllt alle Voraussetzungen des KfW-Förderprogrammes für Stromspeicher bei sieben Jahren Zeitwertgarantie.

Über ASD

Die ASD Automatic Storage Device GmbH hat ihren Sitz in Umkirch bei Freiburg. Das Unternehmen wurde im Mai 2013 von den Ingenieuren Wolfram Walter und Gerd Knoll gegründet. ASD stellt einen intelligenten Solarstromspeicher her, der durch seine Steuerelektronik den Autarkiegrad des Haushalts oder des Gewerbebetriebs auf ein Maximum erhöht. Der Speicher wurde im Jahr 2011 von Wolfram Walter entwickelt und basiert auf Lithium-Eisen-Phosphat-Batterietechnologie. Gefertigt wird der ASD Sonnenspeicher in Deutschland.

Über WeberHaus

Die WeberHaus GmbH & Co. KG produziert Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Objekt- und Gewerbebauten in Holz-Fertigbauweise. In den Werken in Rheinau-Linx in Baden-Württemberg und Wenden-Hünsborn in Nordrhein-Westfalen produziert WeberHaus pro Jahr rund 750 Häuser für den europäischen Markt. Neben Deutschland ist das Unternehmen in Luxemburg, Großbritannien, Irland, Frankreich, Österreich und in der Schweiz aktiv. WeberHaus beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter und hatte 2013 einen Jahresumsatz von rund 200 Mio. Euro.

PM: ADS

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top