wpd errichtet erste Windanlage im Offshore-Windpark Butendiek

Internetauftritt wpd
Internetauftritt wpd

Der Bremer Planer und Betreiber wpd meldet die Errichtung der ersten drei Windenergieanlagen (WEA) im Offshore-Windpark Butendiek.

Ende vergangener Woche wurden die Rotorblätter auf die Maschinenhäuser gesetzt und kurz davor waren mit der Installation des letzten Transition Pieces, also des Verbindungsstücks zwischen Fundamentpfahl und WEA-Turm, alle 80 Fundamente komplett.

(WK-intern) – „Das Projekt verläuft somit weiterhin nach Plan, im Oktober sollen die ersten Anlagen in Betrieb gehen“, sagt Achim Berge Olsen, Geschäftsführer der OWP Butendiek GmbH & Co. KG und der wpd offshore GmbH.

Im Juli zog wpd bereits eine positive Zwischenbilanz, schließlich waren bei den Rammarbeiten der Monopiles die vorgegebenen Schallwerte unterschritten und insgesamt die besten Werte aller bisher in der Nordsee errichteten Windparks erreicht worden. Die sehr aufwändigen und kostenintensiven Schallschutzmaßnahmen hatten also gegriffen. Das Umspannwerk war ebenso planmäßig Ende Mai errichtet worden.

wpd hat das Projekt Butendiek entwickelt und ist Mitgesellschafter und verantwortlicher Projektmanager in der Bau- und Betriebsphase. Im März 2014 begannen die vorbereitenden Arbeiten im Baufeld, jetzt werden die ersten Windenergieanlagen installiert und sukzessive in Betrieb genommen, im Sommer 2015 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein. Der Offshore-Windpark Butendiek wird rund 370.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen.

Eckdaten Offshore-Windpark Butendiek:

  • 80 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 288 MW
  • Lage in der deutschen Nordsee ca. 32 km westlich von Sylt
  • Geringe Wassertiefen (17-22 Meter) und gute Bodenverhältnisse
  • Investoren: Marguerite Fund, Siemens Financial Services, Industriens Pension (IP), Pensionskassernes Administration (PKA), CDC Infrastructure, ewz (Elektrizitätswerk der Stadt Zürich), wpd
  • Zusammenarbeit mit namhaften Lieferanten: Siemens (Siemens SWT 3.6-120 Turbinen), Ballast Nedam (Fundamente), VBMS (parkinterne Verkabelung), Cofely Fabricom GdF Suez (Umspannstation)
  • Netzanschluss über das SylWin-Cluster
  • Inbetriebnahme: Sukzessive Inbetriebnahme nach Installation der Turbinen ab Herbst 2014, Fertigstellung des gesamten OWP Butendiek im Juni 2015
  • Versorgung von rund 370.000 Haushalten mit erneuerbarer Energie
  • Gesamtinvestitionssumme: 1,3 Mrd. Euro

PM: wpd AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top