best in class – SKF belegt Spitzenpositionen in Sachen Umweltmanagement

Pressebild: SKF
Pressebild: SKF

Erneut Spitzenpositionen in Sachen Umweltberichterstattung und -management: SKF Stammgast im Dow Jones-Nachhaltigkeitsindex

(WK-intern) – Schwedischer Technologiekonzern wird bereits seit 15 Jahren kontinuierlich im Dow Jones Sustainability Index gelistet.

Göteborg/Schweinfurt – Seit 15 Jahren in Folge ist SKF auf den vordersten Plätzen im Dow Jones Sustainability World Index (DJSI) zu finden. Auch im jüngsten Index belegt die Gruppe wieder Spitzenpositionen: Die Auszeichnung „best in class“ erhielt SKF in den Kategorien Umweltberichterstattung und Umweltmanagement.

„Ich bin unglaublich stolz darauf, dass das unermüdliche Nachhaltigkeitsengagement unserer Mitarbeiter in aller Welt über einen so langen Zeitraum anerkannt wird“, erklärte SKF Konzernchef Tom Johnstone.

SKF fasst ihr Engagement in den Bereichen Business Care, Environmental Care, Employee Care und Community Care unter dem Motto „SKF Care“ zusammen. Mit seinem BeyondZero-Programm engagiert sich das Unternehmen für eine positive Umweltbilanz. Das Programm basiert auf zwei Säulen:

  • Verbesserung der Umweltverträglichkeit der eigenen Geschäftstätigkeit
  • Lieferung von innovativen Technologien, Produkten und Lösungen, die den Anwendern zu einer besseren Umweltbilanz verhelfen.

SKF engagiert sich kontinuierlich für ökonomische, ökologische und soziale Verbesserungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dieses Engagement zeigt sich unter anderem in der Klimaschutzstrategie der SKF Gruppe, die neben den internen Fertigungs-, Transport- und Distributionsprozessen auch die Zulieferer und Kundenlösungen mit einbezieht. Aufgrund dieses umfassendes Ansatzes hat der World Wildlife Fund (WWF) das Unternehmen als „WWF Climate Saver“ ausgezeichnet.

Die Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes gibt es seit 1999. Sie sind die ältesten und bekanntesten Benchmarks für globale Nachhaltigkeit. SKF ist darüber hinaus auch im renommierten FTSE4Good-Index notiert.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top