Wie tranportiert man ein 64,4 Meter langes Rotorblatt zur WindEnergy Hamburg?

64,4 Meter langes Rotorblatt kommt in der Nacht auf dem Messegelände an / Pressefoto: Nordex
64,4 Meter langes Rotorblatt kommt in der Nacht auf dem Messegelände an / Pressefoto: Nordex

Weltpremiere: Nordex präsentiert zur WindEnergy Hamburg 64,4 Meter Rotorblatt der N131/3000

(WK-intern) – Die Nordex SE stellt zur WindEnergy Hamburg, die vom 23. bis 26. September 2014 in Hamburg stattfindet, die Turbinen vom Typ N100/3300, N117/3000 und N131/3000 der Generation Delta in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts.

Besondere Attraktion ist das 64,4 Meter lange Rotorblatt der Binnenlandturbine N131/3000 – eines der längsten Rotorblätter für Onshore-Anlagen – das erstmals zur Messe als Exponat der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Auf dem Außengelände der Hamburg Messe, direkt neben dem Fernsehturm, können Fachbesucher dabei auch die Leistung der zweiten Generation des Rotorblattadapters der TII Group erleben und so Windenergie- und Logistik-Know-how aus nächster Nähe erfahren: Während der Messetage wird der Rotorblattriese der N131/3000 bei regelmäßigen Vorführungen mit einem Neigungswinkel bis 70 Grad nach oben bewegt.

Dank dieses Adapters, können die Rotorblätter der N131/3000 trotz ihrer Dimensionen auch enge Kurven oder Hindernisse meistern. Dadurch ist der Transport der Anlagen auch in besonders unwegsamem Gelände möglich, Hindernissen wie Bäumen oder Gebäuden kann ausgewichen werden. Auch in Hanglagen oder auf Serpentinenstrecken kann so die Stellung des Rotorblatts ohne Zeitverluste an die Strecke angepasst werden. Ein Windsensor warnt dabei vor Überschreitung einer parametrierbaren Windgeschwindigkeit.

Der neue Rotorblattadapter kann sowohl auf gezogenen Plattformwagenkombinationen als auch auf selbstfahrenden Modulen montiert und betrieben werden und sichert durch eine Schnellwechselplatte einen flexiblen Transport unterschiedlicher Rotorblätter und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit im Einsatz.

Die Turbine vom Typ N131/3000 ist für Standorte mit niedrigen Windgeschwindigkeiten ausgelegt. Mit 3,0 MW installierter Leistung hat sie eine 25 Prozent höhere Nennleistung als ihr Vorgängermodell. Nicht zuletzt das Design des ausgestellten Rotorblatts trägt dazu bei, dass der Schallleistungspegel trotzdem weiter gesenkt werden konnte, auf 104,5 dB(A). Die erste Errichtung der N131/3000 wird im vierten Quartal des Jahres 2014 erfolgen. Die Serienauslieferung der Anlage beginnt im Jahr 2015.

Nordex auf der WindEnergy Hamburg: Halle B6, Stand-Nr. 346
TII Group auf der WindEnergy Hamburg : Halle B2.EG / Stand-Nr. 213

Nordex im Profil
Als einer der technologisch führenden Anbieter von Multi-Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm der Generation Gamma umfasst die N90/2500, N100/2500 und die N117/2400. Bis heute wurden mehr als 2.600 Turbinen dieser Plattform produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Mit der Generation Delta bietet Nordex die vierte Anlagengeneration der bewährten Multi-Megawatt-Plattform an (N100/3300, N117/300 und N131/3000). Insgesamt hat Nordex weltweit rund 6.000 Anlagen mit einer Kapazität von über 10.000 MW installiert. Mit einem Exportanteil von mehr als 80 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.700 Mitarbeiter.

Informationen zu den Unternehmen der TII Group:
Transporter von SCHEUERLE, NICOLAS und KAMAG stehen weltweit für Spitzentechnologie und besondere Produktqualität. Zuverlässigkeit im täglichen Einsatz, hohe Belastbarkeit und eine lange Lebensdauer machen die Fahrzeuge zum wichtigen Bestandteil von modernen Logistikabläufen. Die Geschichte der Fahrzeugtechnik für Schwertransportfahrzeuge ist eng mit den Namen SCHEUERLE, NICOLAS und KAMAG verbunden. Die Unternehmen verknüpfen Tradition und Innovation und gehören zur Firmengruppe des Heilbronner Multiunternehmers Otto Rettenmaier. Die TII Group – Transporter Industry International ist Weltmarktführer in der Entwicklung und Herstellung von Schwerlastfahrzeugen bis 20.000 Tonnen Nutzlast.

PM: Nordex

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top