Statkraft plant Beteiligung an deutschem Windpark und übernimmt die Strom-Direktvermarktung

Statkraft plant erstmals Beteiligung an deutschem Windpark / Pressebild: Statkraft
Statkraft plant erstmals Beteiligung an deutschem Windpark / Pressebild: Statkraft

Deutschlands größter Direktvermarkter von erneuerbaren Energien steht kurz vor der Übernahme einer Minderheitsbeteiligung an einem Windpark in der Nähe von Kaiserslautern.

(WK-intern) – Mit dem Betreiber WI Windinvest ist man sich handelseinig. Statkraft übernimmt zudem die Direktvermarktung des erzeugten Stroms für einen Zeitraum von 20 Jahren.

„Auf europäischer Ebene sind wir bei Windenergie bereits über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg aktiv. Statkraft entwickelt und betreibt On- und Offshore-Windparks in Skandinavien und Großbritannien und vermarktet den erzeugten Strom. Mit diesem Know-how in der Hinterhand ist es logisch, dass wir diesen Schritt jetzt auch in Deutschland gehen und uns direkt an Windparks beteiligen“, sagt Dr. Torsten Amelung, Geschäftsführer von Statkraft in Deutschland.

Bei dem jetzigen Investment handelt es sich um eine 20-prozentige Beteiligung an einem im Sommer 2014 in Betrieb genommenen Windpark mit 6,1 MW installierter Leistung in Kollweiler bei Kaiserslautern. Projektierer und Betreiber ist die münsterländische WI Windinvest GmbH. „Aufgrund der Neuerungen im EEG wie der verpflichtenden Direktvermarktung oder dem absehbaren Auktionsmodell brauchen Windpark-Projektierer zuverlässige Partner. Mit Statkraft als Unternehmen, das zudem für die nächsten 20 Jahre den Strom unseres Windparks direkt vermarkten wird, haben wir einen solchen gefunden“, so Oliver Keßler, Geschäftsführer WI Windinvest GmbH.

Für Statkraft ist eine Beteiligung vor allem dann interessant, wenn der Projektierer auch der spätere Betreiber des Windparks ist: „Unternehmen wie die WI Windinvest denken langfristig über die reine Planungs- und Bauphase eines Windparks hinaus. Diese Perspektive entspricht auch der Strategie, mit der Statkraft das Geschäft der Direktvermarktung verfolgt, die über die jüngste EEG-Reform weiter gestärkt wurde“, so Amelung.

Statkraft ist Deutschlands größter Direktvermarkter von erneuerbaren Energien. Der Marktführer verfügt über ein Portfolio von derzeit mehr als 9.000 MW, davon über 6.850 MW fernsteuerbar im virtuellen Kraftwerk.

Besuchen Sie Statkraft auf der WindEnergy Hamburg (23.-26.09.2014) Halle B6 / Stand132

PM: Statkraft

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top