juwi kauft Windpark Sippersfeld mit drei Anlagen vom Typ Enercon E-101

Enercon E101 / Gondelquerschnitt E-101 / 3.050 kW / Pressebild: Enercon
Enercon E101Enercon E101 / Gondelquerschnitt E-101 / 3.050 kW / Pressebild: Enercon

juwi-Schwester renewable IPP stockt eigenes Kraftwerksportfolio weiter auf

  • Unternehmen kauft Windpark Sippersfeld im Donnersbergkreis
  • Drei Anlagen vom Typ Enercon E-101
  • Erstmals Finanzierung durch Triodos Bank

(WK-intern) – Die Betreibergesellschaft juwi renewable IPP, eine Schwestergesellschaft der juwi AG, hat ihr eigenes Kraftwerksportfolio weiter aufgestockt.

Das Unternehmen mit Sitz im rheinhessischen Wörrstadt erwarb nun den Windpark Sippersfeld im Landkreis Donnersberg (Nordpfalz). Die drei Anlagen vom Typ Enercon E-101 befinden sich gegenwärtig im Bau. Bis Ende dieses Jahres sollen die 185 Meter hohen Windräder ans Netz gehen.

Bei der Finanzierung arbeitete die juwi-Schwester erstmalig mit der Triodos Bank N.V. zusammen. Das Kreditinstitut ist die größte Nachhaltigkeitsbank Europas und finanziert ausschließlich Projekte und Unternehmen mit sozialem, ökologischem oder kulturellem Mehrwert. Die juwi renewable IPP erwirbt und betreibt Energieprojekte als Eigeninvestments.

„Wir stehen für die dezentrale Energiewende. Wir wollen die nachhaltige Versorgung der Regionen mit 100 Prozent erneuerbaren Energien. Wir freuen uns sehr mit der Triodos Bank einen Finanzierungspartner gefunden zu haben, der unsere Vision von nachhaltigen Investments teilt“, so Manfred Jakobs, Geschäftsführer der juwi renewable IPP.

Georg Schürmann, Geschäftsleiter der Triodos Bank Deutschland: „Die Triodos Bank finanziert und investiert seit über 25 Jahren in die Energiewende in Europa und gehört damit zu den Pionieren in der Branche. Gleiches gilt für juwi, und so ist es uns eine Freude, erstmalig mit juwi renewable IPP an der gemeinsamen Vision der vollständigen Energieversorgung durch die Erneuerbaren Energien arbeiten zu können. Dem deutschen Standort kommt eine wichtige Rolle als Vorbild für Europa und die Welt zu – diese gilt es mitzugestalten.“

Der Standort des Windparks auf dem Bocksrück zwischen den Gemeinden Sippersfeld und Börrstadt, südwestlich von Kirchheimbolanden, ist in Sachen Windhöffigkeit mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe (135 Meter) von mehr als sieben Meter pro Sekunde exzellent für die saubere Stromerzeugung geeignet. Jährlich werden die drei modernen Binnenlandanlagen mehr als 20 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Ökostrom produzieren – genug für rund 6.000 Haushalte. Über das Umspannwerk Münchweiler gelangt der Strom dann ins regionale Verteilnetz und zu den Haushalten der Region.

Zur juwi-Gruppe
juwi zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz und bietet Projektentwicklung sowie Produkte und Dienstleistungen rund um die Energiewende an. Unsere Vision: 100 Prozent erneuerbare Energien. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen. juwi ist der kompetente Partner für eine nachhaltige Energieversorgung mit regionalen Schwerpunkten.
Gegründet wurde juwi 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher in Rheinland-Pfalz. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Solar- und Windenergie. Bislang hat juwi im Windbereich rund 770 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von knapp 1.600 Megawatt an über 100 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.400 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 5,5 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von etwa 1,5 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 18 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von knapp sechs Milliarden Euro initiiert.

Zur Triodos Bank
Die Triodos Bank N.V. (www.triodos.de) ist Europas führende Nachhaltigkeitsbank. Gegründet 1980, hat sie mittlerweile über 550.000 Kunden, die sich darauf verlassen können, dass die Triodos Bank ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte finanziert, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Sie kommen beispielsweise aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Ökolandbau, Bildung und Altenpflege. Heute weisen die Triodos Bank, Triodos Investment Management und Triodos Private Banking gemeinsam ein Geschäftsvolumen von 10 Milliarden Euro aus. Die Fonds von Triodos Investment Management investieren in nachhaltige Branchen wie Mikrofinanzierung, ökologische Landwirtschaft, Kulturprojekte, Erneuerbare Energien, nachhaltige Immobilien und börsennotierte Unternehmen anhand des Socially Responsible Investment (SRI)-Ansatzes. Die Triodos Bank beschäftigt über 960 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Ländern in Europa: in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Spanien, Deutschland und Frankreich. 2009 wurde die Triodos Bank als „Sustainable Bank of the Year“ durch die Financial Times und die Weltbanktochter IFC ausgezeichnet. Die Triodos Bank ist einer der drei Gründer der Global Alliance for Banking on Values (www.gabv.org), eines internationalen Netzwerks von führenden Nachhaltigkeitsbanken.

PM: juwi-Gruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top