BMW wird -Official Vehicle Partner- der FIA Formula E Championship

  Beijing (CN), 12th September 2012. FIA Formula E Championship. BMW i8 Safety Car, BMW i3 Safety Car. This image is copyright free for editorial use © BMW AG (09/2014).

Beijing (CN), 12th September 2012. FIA Formula E Championship. BMW i8 Safety Car, BMW i3 Safety Car. This image is copyright free for editorial use © BMW AG (09/2014).

BMW i8 und BMW i3 im Einsatz

München – Wenn am 13. September die neue FIA Formula E Championship in Peking (CN) in ihre erste Saison startet, wird BMW als „Official Vehicle Partner” mit von der Partie sein.

(WK-news) – Der emissionsarme Hybrid BMW i8 kommt in der zukunftsweisenden Rennserie für Formelfahrzeuge mit Elektroantrieb als Safety Car zum Einsatz. Der vollelektrische und damit vollkommen emissionsfrei fahrende BMW i3 übernimmt die Funktion als Medical Car.

„Mit der FIA Formula E Championship beschreitet der Automobil-Weltverband FIA ab 2014 neue Wege“, sagt Jörg Reimann, Leiter BMW Markenerlebnis Kunde. „Rein elektrisch angetriebene Formel-Rennwagen, enge Straßenkurse mitten im Herzen von Metropolen weltweit und eine innovative Einbindung der Fans über die sozialen Netzwerke: Das Konzept der Serie ist in vielerlei Hinsicht interessant. Als Vorreiter in Sachen Elektromobilität wissen wir, dass man neue Wege gehen muss, dabei aber trotzdem seinen Grundwerten treu bleiben kann. Für die BMW typische Freude am Fahren steht deshalb der rein elektrische BMW i3 genauso wie unser emissionsarmer Hybrid BMW i8. Kurzum: BMW i und die Formel E – das passt! Deshalb ist es für uns reizvoll, in der Debütsaison der neuen FIA Formula E Championship dabei zu sein. Als Official Vehicle Partner haben wir dazu die Gelegenheit und freuen uns sehr auf die Saison 2014/2015.“

Jaume Sallares, Marketing Director der Formula E, meint: „Wir freuen uns sehr, diese Partnerschaft mit BMW, einem der führenden und innovativen Automobilhersteller, bekanntgeben zu können. Die BMW i8 und i3 Modelle sind fantastisch, sowohl in Sachen Performance als auch hinsichtlich des bahnbrechenden Designs. Mit der kabellosen Ladetechnologie von Qualcomm sind sie schnell einsatzbereit, ohne dass eine Kabelverbindung getrennt werden müsste. So ist sichergestellt, dass die Fahrzeuge bei Zwischenfällen ohne Verzögerung zum Ort des Geschehens gelangen.“

BMW i steht für visionäre Fahrzeugkonzepte, inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premium, das sich stark über Nachhaltigkeit definiert. Beide BMW i Modelle verfügen über eine revolutionäre Life-Drive Architektur aus einer erstmals in der Automobilbrache industrialisierten Karbon-Fahrgastzelle und einem überwiegend aus Sekundäraluminium hergestellten Aluminium Drive-Modul.

Der 170 PS leistende und 250 Nm starke BMW i3 ist seit Ende 2013 im Markt verfügbar und präsentiert sich als das erste rein elektrisch angetriebene Großserienmodell der BMW Group. Er steht für visionäres Design, revolutionäre Fahrzeugarchitektur, innovative Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt und BMW typische Fahrfreude. Die Premium-Charakteristik zeigt sich maßgeblich über die nachhaltige, im Wettbewerb einzigartige Produktsubstanz.

Der BMW i8 ist der Sportwagen der Zukunft. Dank einer Spitzenleistung von 362 PS, einem Drehmoment von 570Nm, dem effizienten Gesamtfahrzeug-Leichtbaukonzept aus Karbon und Aluminium und einer im Sportwagensegment bisher unerreichten Aerodynamik mit einem Cx-Wert von 0,26 beschleunigt der BMW i8 in 4,4 Sekunden von Null auf 100 km/h, bzw. in 2,6 Sekunden von 80 auf 120 km/h – und das bei Verbrauchswerten von Kleinwagen. *

Die FIA Formula E Championship wurde von FIA-Präsident Jean Todt persönlich initiiert und bis heute stark unterstützt. Alle Teams treten in der Saison 2014/15 mit Einheitsfahrzeugen an, die es auf eine Leistung von 200 kW/272 PS bringen. Im Rennen leisten sie 150 kW/200 PS, die restliche Energie wird über ein „FanBoost“-System verfügbar gemacht, das während des Rennens begrenzt verwendet werden darf. Pro Team starten in der Formula E zwei Fahrer mit vier Autos. Während des Pflichtboxenstopps im Rennverlauf wechseln die Fahrer das Fahrzeug.

Insgesamt zehn Teams werden in der FIA Formula E Championship antreten, darunter prominente Namen wie Andretti Autosport, Amlin Aguri und Virgin Racing. Im Fahrerfeld finden sich neben BMW DTM Pilot António Félix da Costa (PT) und BMW Fahrerin Michela Cerruti (IT) unter anderem aus der Formel 1 bekannte Fahrer wie Nick Heidfeld (DE), Jarno Trulli (IT), Bruno Senna (BR) und Sebastien Buemi (CH). Der Rennkalender der Serie umfasst zehn Veranstaltungen auf eigens errichteten Stadtkursen in internationalen Metropolen wie Peking, Buenos Aires (AR), Miami (US), Monte Carlo (MC) oder Berlin (DE). Die Saison endet am 27. Juni 2015 in London (GB).

* Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt, abhängig vom Reifenformat.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html erhältlich ist.

PM: BMW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top