Ertragsoptimierung von Windenergieanlagen: Availon baut seine Stärken aus

Availon baut seine Stärken aus und gründet neues Tochterunternehmen AEM für ganzheitliche Ertragsoptimierung von Windenergieanlagen

Die Availon Energy Management GmbH (AEM) ist das neu gegründete Tochterunternehmen von Availon. Als Schnittstelle ergänzt AEM die technischen Servicelösungen der Availon GmbH mit kundenspezifischem Energiemanagement, Windleistungsprognosen, Direktvermarktungssupport, Vertragsmanagement und weiteren kaufmännischen Dienstleistungen.

(WK-intern) – AEM setzt u.a. auf die Kalibrierung und Optimierung von Windprognosen, in die auch die Spezifika der jeweiligen Parks mit einfließen. Die Standardisierung der Kommunikation zwischen allen Bereichen vereinfacht Abstimmungen zwischen Serviceunternehmen, Betriebsführung und Energiehändlern. Sie ermöglicht darüber hinaus ein gemeinschaftliches Vorgehen beim Aufdecken von Defiziten. Das Financial Reporting hat die Liquidität, Zinsentwicklung und die versicherungs- und ertragsrelevanten Verträge im Blick.

AEM betreut bereits in kaufmännischen und technischen Fragestellungen Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von knapp 100 MW. Darüber hinaus bietet die Availon-Tochter ebenso optimierte und kalibrierte Windleistungsprognosen für insgesamt 190 MW an.

Der ergänzende Service der AEM richtet sich an große wie kleine Windparkbetreiber, Betriebsführer, Energieversorger, Stadtwerke, Investoren und Direktvermarkter. „Betreibern geht es nicht allein um die produzierten Kilowattstunden, sondern um den Ertrag je Kilowattstunde“, beschreibt Availon-Geschäftsführer Markus Spitzer die Anforderungen der Kunden.

Claudio Papa, Geschäftsführer der AEM, ist überzeugt: „Die Windenergie schafft nachhaltig Werte und wird im Wettbewerb mit konventionellen Energieträgern immer effizienter.“ Die Availon-Tochter AEM betrachtet die Energiewende daher vor allem unter ökonomischen Aspekten. „Der Umfang unserer Unterstützungsleistung richtet sich nach dem Kundenbedarf. Wir bieten unsere Dienstleistungen modular oder als All-in-One-Paket an.“

Als studierter Wirtschaftswissenschaftler hat der 36-jährige Claudio Papa aus Kassel in den vergangenen 12 Jahren zahlreiche Windprojekte im In- und Ausland betreut. Seine Expertise umfasst die Planung und Realisierung von Windparks, die Projektfinanzierung sowie die technische und kaufmännische Betreuung. „Wir sind sehr froh, dass wir Claudio Papa für die AEM gewinnen konnten“, sagt Markus Spitzer. „Mit ihm und seinem Expertenteam bietet Availon jetzt alle Leistungen aus einer Hand.“

PM: Availon

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top