Trianel startet Auktion für neues Gasspeicherprodukt

Trianel Gasspeicher Epe eröffnet neues Bieterverfahren für Gasspeicherkapazitäten

Für das Gaswirtschaftsjahr 2014/15 vermarktet die Trianel Gasspeicher Epe GmbH & Co. KG (TGE) am 17. September 2014 ein neu konzipiertes Speicherprodukt auf unterbrechbarer Basis.

(WK-intern) – Angeboten wird ein Speicherpaket mit einem Arbeitsgasvolumen von 60.000 MWh, einer Einspeicherleistung in Höhe von 300 MW und einer Ausspeicherleistung in Höhe von 600 MW. Das Bieterverfahren auf der Handelsplattform store-x beginnt am 10. September 2014 um 12.00 Uhr und endet am 17. September 2014 um 17.00 Uhr. Die Vermarktung des Speicherprodukts erfolgt per Chiffreverfahren. 

„Wir haben das neue Produkt im Vergleich zum Vorjahr mit deutlich höherem Arbeitsgasvolumen ausgestattet sowie den Arbeitspreis an die bestehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen angepasst.“, erklärt Carsten Haack, Geschäftsführer der TGE.

Das angebotene Speicherpaket hat eine Laufzeit vom 1. Oktober 2014, 6.00 Uhr, bis zum 1. Oktober 2015, 6.00 Uhr. Für eingelagerte Gasmengen wird ein Arbeitspreis von aktuell 0,40 €/MWh bzw. in den Wintermonaten (1. November 2014 bis 28. Februar 2015) von nur 0,20 €/MWh fällig.

„Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Vermarktungsperioden konnten wir die Unterbrechungsfristen beim Arbeitsgasvolumen verkürzen und an die handelsseitigen Zeitfenster anpassen“, so Haack weiter: „Damit versprechen wir uns eine deutliche Reduktion der Unterbrechungswahrscheinlichkeit und erwarten nach der bereits erfolgreichen Vermarktung unserer ersten Residualprodukte in den vergangenen zwei Jahren auch dieses Mal eine hohe Resonanz.“

Der Mustervertrag und die Beschreibung des Speicherpakets sind auf den Internetseiten der TGE hinterlegt:

www.trianel-gasspeicher.com/de/produkte/aktuelle-tge-auktionen.html

TGE unterhält seit 2008 in Gronau/Epe (Westfalen) einen aus vier Salzkavernen bestehenden Erdgasspeicher mit einem Arbeitsgasvolumen von 204 Millionen Kubikmetern. Es handelt sich um einen der schnellsten Speicher in Deutschland, der von Trianel gemeinsam mit den anderen Gesellschaftern, derzeitig 16 Stadtwerke bzw. regionale Energieversorger, realisiert wurde. Die in Epe gelagerte Gasmenge reicht aus, um über 300.000 moderne Einfamilienhäuser ganzjährig mit Gas zu versorgen.

Über Trianel

Die Trianel GmbH wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, die Interessen von Stadtwerken und kommunalen Energieversorgern zu bündeln und deren Unabhängigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Energiemarkt zu stärken.

Dieser Idee – Interessen im Netzwerk zu bündeln – folgen mittlerweile über 100 Gesellschafter und Partner aus dem kommunalen Bereich. Zusammen versorgen die Trianel Gesellschafter über sechs Millionen Menschen in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Damit ist Trianel das führende Stadtwerke-Netzwerk in Deutschland und Europa. Trianel konzentriert sich auf die Unterstützung der Stadtwerke bei ihrer Versorgungsaufgabe. Im Energiehandel und in der Beschaffung werden gezielt Interessen gebündelt und Synergien genutzt. Im Laufe der Jahre sind systematisch neue Geschäftsfelder aufgebaut worden. Neben der Energiebeschaffung ist Trianel in der Energieerzeugung, im Energiehandel, der Gasspeicherung, aber auch in der Beratung von Stadtwerken aktiv.

PM: Trianel

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top