Allianz Renewable Energy Fund investiert in Windpark Rehfeld und Göllnitz-West

Allianz Renewable Energy Fund kauft zwei weitere Windparks in Deutschland

Das Infrastructure Equity Team von Allianz Global Investors („AllianzGI“) hat für den Allianz Renewable Energy Fund, S.A. SICAV-SIF („AREF“) die beiden Windenergieparks „Rehfeld“ (12 Megawatt) und „Göllnitz-West“ (24 Megawatt) im Bundesland Brandenburg gekauft.

(WK-intern) – Beide Parks befinden sich unweit des Windparks „Proschim“ (11 Megawatt), den das Investmentteam unter der Leitung von Roderick MacDonald bereits Ende Januar diesen Jahres erworben hat.

Dr. Armin Sandhövel, Chief Investment Officer für Infrastructure Equity bei AllianzGI kommentiert den Portfoliozuwachs: „Wir sehen in Deutschland gegenwärtig viele ausgezeichnete Opportunitäten um in Onshore-Windparks zu investieren. Gerade Brandenburg bietet hier mit seinem Windreichtum viele Vorteile und mehr als 3000 errichtete Turbinen in dieser Region sprechen eine eindeutige Sprache.“ Die installierte Leistung der drei Brandenburger Windenergieparks beträgt insgesamt rund 47 Megawatt. Das entspricht ca. 125.000 Megawattstunden sauberem, umweltfreundlichen Strom, mit dem umgerechnet rund 38.000 Drei-Personen-Haushalte versorgt werden können.

Alle drei Parks wurden vom deutschen Windparkentwickler UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG geplant und gebaut. „Onshore-Windenergie ist die effizienteste und wichtigste erneuerbare Energie. Wir freuen uns, dass wir mit Allianz Global Investors einen Partner gewinnen konnten, der auf diese Energieform setzt und durch sein Engagement die Energiewende vorantreibt“, so Gernot Gauglitz, Geschäftsführender Gesellschafter der UKA-Unternehmensgruppe.

Die finanzierende Bank der drei Non-Recourse-Deals ist die Commerzbank AG. Die technische Prüfung erfolgte jeweils durch TÜV SÜD und als rechtlicher und steuerlicher Berater holte sich AllianzGI die Kanzlei Watson, Farley & Williams LLP an die Seite. UKA wurde bei allen drei Transaktionen von Lenga, Wähling & Partner rechtlich beraten.

Der AREF wurde 2012 als geschlossener Fonds für institutionelle Investoren aufgelegt und im September 2013 geschlossen. Anleger haben dem Fonds für Beteiligungen an lukrativen Erneuerbaren Energien-Projekten während der Zeichnungsperiode rund 150 Millionen Euro anvertraut.

PM: UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top