UKA präsentiert sich auf der WindEnergy in Hamburg

(WK-intern) – Der Windparkentwickler UKA ‒ Umweltgerechte Kraftanlagen stellt sich und seine Windenergieparks vom 23. bis zum 26. September auf der WindEnergy in Hamburg vor.

Auf der Weltleitmesse der Windindustrie präsentiert der auf Windenergie an Land spezialisierte Projektentwickler sein Leistungsspektrum: von der Flächensicherung über die Parkkonfiguration, das Genehmigungsmanagement, den Bau bis hin zur Betriebsführung kommt bei UKA alles aus einer Hand.

UKA hat im laufenden Jahr bereits sechs Windparks mit über 50 Anlagen und mehr als 150 Megawatt Nennleistung errichtet – darunter ein Windpark im Nutzwald mit insgesamt 51 Megawatt Nennleistung und eigenem Umspannwerk. Darüber hinaus hat UKA vier Anlagen, die 1999 in unmittelbarer Nähe des Ortes Möglenz bei Bad Liebenwerda errichtet wurden, siedlungsfern repowert. Dafür wurden drei leistungsstarke neue Anlagen in einen bestehenden Windpark integriert.

Foto: UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG

Im Rahmen seines Standkonzeptes auf der WindEnergy lädt UKA Interessenten und Geschäftspartner in Halle 1 auf Stand 415 zu einem virtuellen Rundflug über verschiedene Windenergieparks ein. Auf dem Karrieretag der Messe am 26. September sucht UKA für das zukünftige Wachstum weitere Fachkräfte.

UKA – Umweltgerechte Kraftanlagen – entwickelt und verwirklicht seit 1999 bundesweit Windenergieprojekte an Land. Dabei erbringt die Unternehmensgruppe alle Leistungen für den Bau von Windenergieparks, Umspannwerken und Bürgerwindanlagen. Als Projektentwickler sichert das Unternehmen vor Ort geeignete Standorte und entwickelt die Anlagen bis zur betriebsbereiten Fertigstellung. Aktuell beschäftigt die Gruppe rund 300 Mitarbeiter an den Standorten Meißen, Cottbus, Rostock und Lohmen (Mecklenburg).

PM: Henrik Oliver von Oehsen

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top