Grundgrün vermarktet für WindMW Offshore-Windstrom von Meerwind Süd & Ost

Meerwind / Foto: HB
Meerwind / Foto: HB

WindMW direkt-vermarktet Offshore Windstrom mit Grundgrün

Bremerhaven/Berlin – das deutsch-amerikanische Joint Venture WindMW GmbH vergibt die Direktvermarktung seines 288 MW großen Offshore Windparks an die Berliner Grundgrün Energie GmbH.

(WK-intern) – Die Tinte ist getrocknet und die Vorbereitungen für die Vermarktung des von Meerwind Süd | Ost gelieferten Windstroms laufen auf Hochtouren.

Die Inbetriebnahme des Parks ist noch im August und September dieses Jahres vorgesehen. Meerwind Süd | Ost liegt 23 km nördlich von Helgoland und wurde in nur 18 Monaten fertiggestellt.
Er ist der erste und bisher einzige durch Private Equity Investoren finanzierte deutsche  Offshore-Windpark. Mit seinen 80 Turbinen und einer Nennleistung von 288 MW wird der Park und damit auch die Grundgrün bis zu 360.000 Haushalte zusätzlich mit Windstrom versorgen können.

“Es  freut uns sehr, dass wir WindMW von unserem professionellen und zukunftsgerichteten Konzept überzeugen konnten”, so Eberhard Holstein, Gründer und technischer Geschäftsführer der Grundgrün Energie. Dr. Felix Grolman, kaufmännischer Geschäftsführer, ergänzt: “Wir sind überzeugt, dass fluktuierende Erzeugungsarten mit hohen Benutzungsstunden wie Offshore-Wind äußerst erfolgsversprechend sind, wenn Sie in einem intelligent gesteuerten Portfolio gesamtheitlich eingesetzt werden.  In diesem Sinne können wir unserem virtuellen Kraftwerk ein neues wichtiges Element hinzuzufügen und dessen Auswirkungen auf den Strommarkt und damit die Energiewende optimieren.”

“Wir freuen uns, mit Grundgrün nicht nur einen Direktvermarkter sondern einen Partner gefunden zu haben, der zu 100% erneuerbare Energien vermarktet und mit einem hoch motivierten engagierten und kompetenten Team neue Standards als ernsthaftes Versorgungsunternehmen setzen wird”, begründet Sebastian Schmidt, CFO und kfm. Prokurist der WindMW GmbH, die Entscheidung für Grundgrün.

Über WindMW GmbH

WindMW ist ein Joint Venture von Blackstone Energy Partners aus den USA und der Windland Energieerzeugungs GmbH in Berlin.

Blackstone Energy Partners ist Blackstones auf Energie spezialisierter Private-Equity-Fonds, der durch ein herausragendes Management Team verbunden mit Blackstones Erfahrungen und Partner im Energiebereich große Erfolge aufweist. Seit der Gründung in 2012 hat Blackstone Energy Partners weltweit mehr als 6,6 Milliarden US-Dollar an Beteiligungskapital investiert.

Die Windland Energieerzeugungs GmbH wurde 1990 als einer der ersten Windpark-Projektentwickler in Deutschland gegründet. Seit 2000 hat sich Windland ausschließlich auf die Offshore-Entwicklung nebst Netzanbindung konzentriert.

Über Grundgrün

Grundgrün wurde 2010 als unabhängiger Energieanbieter und Plattform für Energiedienstleistungen gegründet. Explizites Unternehmensziel ist die Machbarkeit der Energiewende, indem für neue Akteure ein Zugang zum “Energiemarkt der Zukunft” geschaffen wird. Dieser Marktzugang umfasst die Direktvermarktung von Energie aus Erneuerbarer Erzeugung (Wind- und Solarstrom sowie steuerbare Anlagen), mit der für Erzeuger deutliche Mehrerlöse gegenüber der klassischen EEG-Vergütung generiert werden können. Zudem beliefert Grundgrün seit Februar 2014 Endkunden, arbeitet intensiv an der Integration von Speicherlösungen sowie an der Unterstützung dezentraler Versorgungskonzepte. Mit der Umsetzung dieser Geschäftsfelder schließt Grundgrün die Wertschöpfungskette von der regenerativen Erzeugung bis zum Verbrauch beim Endkunden und macht die Energiewende so mit einem erfolgreichen Geschäftsmodell möglich.

PM: Grundgrün

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top