ABB liefert für Offshore-Windpark-Erweiterung Hochspannungs-Kabelsystem für 30 Mio. US $

Dolwin1 offshore wind connector / Photo: ABB
Offshore wind connector / Photo: ABB

ABB liefert Kabel für erweiterten Offshore-Windpark in Grossbritannien

Auftrag im Wert von 30 Millionen US-Dollar für Hochspannungs-Wechselstromkabel fördert Integration von Windenergie und unterstützt Ziele für erneuerbare Energien

(WK-intern) – Zürich, Schweiz – ABB hat von dem führenden Windkraftunternehmen DONG Energy einen Auftrag über etwa 30 Millionen US-Dollar für die Lieferung eines Hochspannungs-Kabelsystems erhalten, das Strom von der Erweiterung des britischen Offshore-Windparks Burbo Bank (Burbo Bank Extension) übertragen wird.

Im Rahmen des Projekts übernimmt ABB die Planung, Konstruktion, Lieferung und Inbetriebnahme des 25 Kilometer langen 220-Kilovolt-Wechselstromseekabels und des Kabels für das Offshore-Umspannwerk. Ausserdem liefert ABB Wechselstromerdkabel von 32 Kilometern Länge, die zugehörigen Kabel für das Umspannwerk, Zubehör und Endverschlüsse für das Projekt.

Der Offshore-Windpark Burbo Bank liegt auf den Burbo Flats in der Bucht von Liverpool in der Mündung des Merseys, rund 6,4 Kilometer von Sefton und 7,2 Kilometer von North Wirral an der englischen Westküste entfernt. Burbo Bank profitiert von den hohen Windstärken der Irischen See und ist daher ein idealer Standort für die Offshore-Windstromerzeugung.

Die Burbo Bank Extension erstreckt sich über eine Fläche von 40 Quadratkilometern und wird voraussichtlich eine Erzeugungskapazität von 258 Megawatt (MW) aufweisen. Diese Strommenge ist ausreichend für die Versorgung von rund 240.000 Haushalten. Das geplante Projekt wird westlich des bereits in Betrieb befindlichen Windparks Burbo Bank in der Liverpool Bay angesiedelt – etwa 7 Kilometer von North Wirral entfernt, 8,5 Kilometer vom Crosby Beach und 12,2 Kilometer vom Point of Ayr an der walisischen Küste.

„Die Offshore-Windkraft trägt in immer grösserem Mass dazu bei, den Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix in Europa zu steigern. Dieses Projekt wird die britische Regierung in ihren Anstrengungen in diesem Bereich unterstützen“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. „ABB hat sowohl umfassende Erfahrung in der Ausführung solcher Projekte als auch die Technologien für die effiziente Integration erneuerbarer Energien ins Netz.“

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Hochspannungskabeln besitzt ABB weitreichendes Know-how und langjährige Erfahrung in zahlreichen Anwendungen, darunter die Anbindung von Offshore-Windparks, die Versorgung von Öl- und Gasplattformen mit Festlandstrom sowie die Bereitstellung von Verbindungsleitungen über See- und Erdkabel. Das Unternehmen hat neun Wechselstrom-Kabelprojekte für den Anschluss von Offshore-Windparks erfolgreich in Betrieb genommen und weitere Projekte werden zurzeit ausgeführt.

ABB (www.abb.com) ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeitende.

PM: ABB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top